Zystennieren

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zystennieren sind kein Infekt, das ist eine erbliche Veranlagung.. Durch Zystennieren können allerdings leichter Infekte entstehen (z.B. im Bereich der Harnwege etc.)..

Zystennieren führen meist zu Nierenversagen, dann folgt die Dialyse.. Und.. die Transplantation, wenn eine Spenderniere verfügbar ist..

"Die Therapie bei Zystennieren erfolgt rein symptomatisch. Harnwegsinfekte werden mit Antibiotika behandelt. Medikamente, die die Nieren zusätzlich angreifen könnten, sollten vermieden werde. Bei Patienten, deren Nierenfunktion sich durch das Wachstum der Zysten zusehend verschlechtert, muss im schlimmsten Fall eine Dialyse oder Transplantation angedacht werden. Auch eine genetische Beratung zählt zu einer guten Therapie." http://www.kieler-nierenwoche.de/seiten/3-107-536-Zystennieren-%28dominante-polyzystische-Nierenerkrankung,-ADPKD%29.html

Was möchtest Du wissen?