Zyste oder doch Tumor am Eierstock?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Utraschall ist meist gut ersichtlich ob es eine Zyste ist (=Gewebehohlraum mit Flüssigkeit gefüllt) oder nicht - hingegen lässt sich nicht immer genau sagen ob es ein Knoten, Tumor, Geschwulst etc ist (deshalb erfolgt dann bei Verdacht eine Biopsie) - http://gesund.co.at/zysten-geschwulste-24461/

Solange die Zyste wächst im Sinne, dass sie sich weiter ausdehnt resp. mit mehr Flüssgkeit füllt ist das unbedenklich (ausser es wäre unangenehm resp. länger schmerzhaft). Die Zysten können sich mit der Zyklus verändern müssen aber nicht, auch das heisst noch nichts.

Soweit ich Dich verstanden habe sagte Dir Dein FA Du sollst Du die Pille einen Monat nehmen - ich würde den Termin nach resp. gegen Ende der Periode machen rein daher da ich es angenehmer fände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zysten können wachsen. Das heißt nicht automatisch das es sich hierbei um einen Tumor handelt. Um eine bösartige Ursache auszuschließen muss eine Biopsie gemacht werden.

Wann du das nächste mal zum FA solltest wird dir sicherlich der Arzt selbst gesagt haben. Wenn du es nicht mehr weißt rufe dort an und frage nach.

Die Pille ist oft das Mittel der Wahl bei Eierstockzysten. Dies kommt aber auch stark auf die Ursache der Zyste an. Dein Hormonhaushalt sollte auch gecheckt werden. Unter Pilleneinnahme ist das jetzt aber eher unsinnig.

Warte ab bis die Behandlung vorüber ist und was der Arzt dann sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noelle22
20.09.2016, 10:21

Könnte es schon sein das die Zyste von der Pille weg geht ? Und noch eine Frage geht die Zyste vielleicht erst nach der Periode weg wenn man die Pille nimmt oder schön wenn man angefangen hat die Pille zu nehmen wenn sie wissen was ich meine !?

0

Was möchtest Du wissen?