Zyste im Kopf!..

6 Antworten

Ich bin 13 und habe auch eine Zyste in der Mitte meines Kopfes ich habe sie warscheinlich seit meiner Geburt sie wurde bei mir auch endeckeckt als ein MRT gemacht wurde weil ich zusammen gebrochen bin.... ich kann dir bloß sagen das es sich damit genau so lebt wie vorher außer die jährlichen Arztbesuche klar muss mann ein bisschen vorsichtiger sein ich darf zb. kein Fußball oder etwas mit harten bällen spielen. Hoffe konnte dir helfen😉

nun nach heutiger Technologie bzw Medizinstand kann man eine Zyste oder auch Tumor im Gehirn ohne Chemie oder Bestrahlung verschwinden lassen, die Ärzte müssen nur wollen!

Dann erzeugte der Forscher im Kopf seiner Patienten kontaktlos ein magnetisches Wechselfeld. Die eisenhaltigen Nanoteilchen wechseln daraufhin im Tumor ständig ihre Ausrichtung, die Partikel geraten in Schwingung, werden heißer und heißer und wirken quasi wie ein Tauchsieder. Während die Temperatur im gesunden Gewebe um den Tumor herum nur unwesentlich ansteigt, klettert sie im Tumor auf rund 50 °C. Die Zelle stirbt an den Folgen der Überhitzung.

Jordan zufolge lebten die so behandelten Patienten im Mittel noch 13,4 Monate. Bei Patienten, die nur mit der Standardtherapie versorgt werden, liegt die mittlere Überlebenszeit bei 6,2 Monaten. Jordan legte Wert darauf, dass es sich um Mittelwerte handelt. Es gebe Patienten in seiner Studie, die noch sechs bis sieben Jahre nach dieser Therapie lebten.

0

wahrscheinlich hast du die zyste von geburt an,das haben ziemlich viele menschen und erfahrens nie,im grunde nix schlimmes also,aber genau kann dir das nur ein arzt sagen der deine bilder angeschaut hat

Wieso wahrscheinlich? Woher willst Du das wissen?

0
@evaness

gar nicht,es war lediglich eine vermutung,da es eine ganze reihe von angeborenen zysten gibt die lediglich per zufallsbefund bemerkt werden

0

Wenn ich mein Kopf kreise knackt es und knirscht es wie verrückt

Hallo,

Mir ist aufgefallen, dass wenn ich mein Kopf kreise es im Nackenbereich knirscht und knackt. Ich habe aber keinerlei schmerzen oder sonstiges.

Was ist das ?

-> ein MRT des Kopfes und Nackenberreich wurde vor einem Monat gemacht wegen einem anderen Grund. Es wurde nix gefunden

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Zyste hinter der Gebärmutter?

Hallo Ihr Lieben....

ich bin ganz neu hier (wirklich eben erst angemeldet :-) ) Ich war heute Morgen bei meiner Hausärztin da ich in letztes Zeit sehr stark abgenommen hab ohne ersichtlichen Grund! Heute wurde ein allgemeiner Ultraschall gemacht und dabei wurde eine ziemlich große Zyste hinter meiner Gebärmutter entdeckt. Ich war ziemlich erschrocken als ich das auf dem Monitor gesehn hab. Meine Ärtztin meinte aber ich soll mir keine Sorgen machen das ist nur halb so schlimm. Ich habe eine Überweisung zum Frauenarzt bekommen und haben mir auch gleich einen Termin für nächste Woche gemacht! Ich mache mir nun ziemliche Sorgen da meine Ärtztin meinte das sich die Zyste mit der nächsten Regel verabschieden müsste...das Ding ist nur ich habe gerade meine Regel (viel zu früh übrigens)! Als ich das erwähnte meinte sie ich soll mir so schnell wie möglich einen Termin mein FA machen! Wir haben einen Kinderwunsch und ich hab vor einem halben Jahr meine Pille (Valette) abgesetzt, hab nun viel darüber gelesen das diese Pille Zysten fördern kann wenn man sie absetzt... Kann mir hier irgendwer weiterhelfen oder hat wer schonmal eine solche Zyste gehabt und kann mich ein bisschen beruhigen...muss mich noch bis Dienstag gedulden, da hab ich erst meinen Termin....

Danke schonmal im Vorraus....

Liebe Grüße

Steffi

Und entschuldigt das der Text so lang geworden ist..... ;)

...zur Frage

zyste in der nasennebenhöhle

gestern wurde durch zufall auf einem mrt bild meines kopfes festgestellt dass sich eine etwa 3 cm große zyste in meiner nasennebenhöhle befindet. habe eigentlich keine probleme damit und ich weiß nicht ob diese entfernt werden muss. kann die zyste weiterwachsen und somit gefährlich werden? ist es besser sie jetzt zu entfernen wo sie noch nicht so groß ist? freue mich über antworten

...zur Frage

Sieht man im MRT jede Erkrankung des Kopfes die zu starken Kopfschmerzen führen kann?

Hallo,

es wäre toll, wenn ich möglichst viele Antworten auf diese Frage bekommen könnte:

Können starke Kopfschmerzen durch eine Erkrankung im Kopf bedingt sein, die man im MRT nicht sieht?

Sieht man eine Meningitis, Enzephalitis, Enzephalomeningitis, Enzephalomyelitis oder jegliche andere Erkrankungen des Kopfes die zu länger anhaltenden starken Kopfschmerzen führen können, in jedem Fall im MRT vom Kopf sehen?

Danke!

...zur Frage

Bei MRT Zyste im Kiefer/unter der Nase entdeckt? Anspruch auf MRT-Aufnahmen?

Hallo zusammen,

gestern hatte ich einen MRT gemacht bekommen. Unabhängig von der eigentlichen Krankheit, hat der Arzt eine Zyste im Kiefer entdeckt.

Das kann man sich ungefähr so vorstellen: linke Profilseite meines Kopfes und eine 2 cm große weisse luftballonförmige Zyste oberhalb des Kiefers und unterhalb der Nase. Ziemlich mittig im Kopf.

Mein Arzt meinte das wäre nicht so schlimm, andere leute hätten das auch. Er war von der Art her auch eher unfreundich und arrogant. Ich habe keine weiteren Informationen erhalten, da er keine Zeit hatte. Ich solle doch für in 5 Wochen einen Besprechungstermin ausmachen.

Ich würde echt gern mehr darüber wissen. Eine derartige MRT-Aufnahme kann ich im Internet nirgendwo finden.

Zudem würde ich gerne wissen ob ich Anspruch auf die MRT-Aufnahmen habe. Das würde mich schon reizen die mal einem anderen Arzt oder meinem Zahnarzt zu zeigen.

Hatte hier jemand schoin mal sowas ähnliches?

...zur Frage

Wegen Depressionen arbeitsunfähig? Arbeitsamt bla

Ich bin für ein halbes Jahr ''arbeitslos'' bis meine Fachoberschule wieder anfängt und ja jetzt muss ich halt eine Arbeit suchen, das Problem bei mir ist, dass ich unter Depressionen leide, weswegen ich aus dem Grund auch die Halbzeit an der Schule nicht gepackt habe. Mit 15 Jahren wurde es bei mir zum ersten mal diagnostiziert, mit der Zeit wurde es besser, aber seit genau einem Jahr hat es wieder angefangen.. ich fühle mich halt eben so wie damals. Meine eigentliche Frage ist eigentlich die, ob ich wegen Depressionen als arbeitsunfähig eingestuft werden kann? Ich möchte mich in der Zeit in dem ich arbeitslos bin um mich selbst kümmern und meinen Problemen klar werden, aber diese Situation mit der Arbeitslosigkeit und dem Arbeitsamt setzt mich halt sehr unter Druck und ich kann keinen klaren Kopf bekommen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?