Zyste im Kiefer, Erkältung und höllische Schmerzen.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sorry, dass ich erst so spät antworte, ich war weg. So wie das klingt, geht es um eine Wurzelentzündung gepaart mit einer fetter Zyste bzw./oder einer Nasenneben- /Kieferhöhlenentzündung.Und da alles hochgradig entzündet ist, wird erst mal massiv Antibiotika gegeben und/oder eventuell ein Entlastungsschnitt gemacht. Wenn dann die Entzündung einigermaßen im Griff ist, sollte und muss die Zyste und der dafür verantwortliche Zahn behandelt werden, schon Dir und Deinem restlichen Wohlbefinden zuliebe!!! Auch wenn durch das Antibiotika - in der Regel!- nach 2-3 Tagen alles besser wird und Du Dich besser fühlst, die Beschwerden kommen unbehandelt wieder!!!Also, ab zum Kieferchirurg.Hört sich schlimm an, wird aber bestimmt besser!!Nur Mut!!! Auch solltest Du während und vor der Behandlung die direkte Sonne meiden, weil's dann nur dicker wird...sorry :( Also, geh zum Arzt, dann wird's besser, aber DU musst gehen...viel viel Glück und gute Besserung!Liebe Grüße Sabine :)

Der Kandidat hat 100 Punkte. Genau das ist passiert! Antibiotikum, Zahnfleisch aufgeschnitten und ein paar Tage später die Zyste und den Zahn behandelt bzw. gezogen... Hätte ich deine Antwort aber vorher gelesen, hätte ich wohl noch mehr schiss gehabt....

0
@BeardedDragon

Danke für die 100 Punkte!!!Aber Angst wollte ich Dir wirklich keine machen,ehrlich...ich hoffe,Dir geht's jetzt gut...liebe Grüße Sabine :)

0

Ich stelle mir die Frage: Warum wollte der Kieferchirurg die Zyste nicht entfernen? Ich würde sie entfernen lassen. Wenn man erkältet ist oder sich einen Virus eingefangen hat ist es möglich, dass deine Nasennebenhöhlen diese Schmerzen verursachen. Allerdings bei vorhandener Zyste würde ich eher darauf tippen, dass das Ganze jetzt schwer entzündet ist. Das die Wange geschwollen ist, ist kein gutes Zeichen. Du solltest nicht zögern und dringend einen Kierferchirurgen aufsuchen, der dich behandelt. Vielleich gehst du mal zu einem anderen, der dir höchstwarscheinlich zu einer dringenden Zystenentfernung rät. Schmerzmittel helfen da kaum moch und schon gar keine rezeptfreien. Also trau dich geh zum Arzt, hinterher wirst du froh sein, wenn die Schmerzen und die Schwellung nachlässt. Die Eingriffe sind heute längst nicht mehr so horrormäßig wie früher. Schonendere Methoden und anderes Instrumentarium sind daran beteiligt. Gute Besserung.

Hallo, hier spricht eine Leidensgenossin. Ich habe drei Zysten im Oberkiefer und soll nun zum dritten Mal an der gleichen Stelle operiert werden. Dann kann es aber passieren, dass ich meinen Zahn verliere. Von meinem Heilpraktiker habe ich 100% bioverfübare Nahrungsergänzungsmittel bekommen und seit dem habe ich viel weniger Probleme. Jetzt habe ich auch eine Erkältung und wieder mehr Druckgefühl im Kiefer, dann nehme ich zusätzlich Platinum metallikum. Wenn du beides kontinuierlich nimmst, über lange Zeit, können Zysten sogar verschwinden. katjaseegers@t-online.de

Zyste am Eierstock, ohne Operation?

ich war gestern im Krankenhaus, da ich seit 4 Tagen sehr starke Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken hatte. Dort wurde dann mittels CT festgestellt, dass ich eine 2,3 cm große Zyste am Eierstock habe. Die Ärzte meinten, man muesse nicht operieren. Ich habe sehr starke Schmerzen, aber ich mochte auf gar keinen Fall eine Operation, weil ich mich nicht in meinem Heimatland befinde. Ist eine Operation bei meiner Zyste notwendig oder reicht abwarten? Danke für die Antworten jetzt schon mal. Ich bin übrigens 15

...zur Frage

Geplatzte Zyste im Unterleib - Was nun?

Hallo, mir ist gestern morgen eine Zyste im Unterleib geplatzt, hat ziemlich weh getan, aber danach war Ruhe. Bin ins KH und die haben es eben festgestellt. Seitdem habe ich keine Schmerzen mehr; der Arzt meinte auch dass das eigentlich ganz Harmlos sei. Jedoch könnte irgendwie Flüssigkeit in den Bauchraum laufen (?oder so ähnlich). Wie kann man das vorbeugen ? Macht sich das durch starke Schmerzen bemerkbar ? Oder generell gefragt: Was soll man so machen, nachdem eine Zyste geplatzt ist ? Ausruhen, kein Sport, oder ist das unbedenklich ?

Vielen Dank schonmal im Vorraus und Liebe Grüße :)

...zur Frage

Heilung zyste oberkiefer?

Ich hatte vor 7 tagen ne op wegen einer zyste im oberkiefer. Zyste wurde entfernt und ein Zahn Wurzelbehandlt. Ich habe keine weiteren schmerzen nur Es pocht manchmal noch und fühlt sich komisch an beim lachen und is noch etwas eingeschränkt zieht bissl! Is das normal ? Wie lange dauert das bis das Gefühl weg is?

...zur Frage

Zyste am Eierstock weis jemand was?

Hallo, Ich hatte ja die ganze Zeit Probleme wegen meiner Zyste am rechten Eierstock. Nun ist seit zwei Tagen die schnerzen viel besser. Ich habe auch keine Unterbauchschmerzen mehr an der stelle an der sie ist. Ich hab nur noch schmerzen (aber leichte/druckgefühl) wenn ich mein rechtes Bein Anheb. Ist das jetzt eher Einbildung ??? Oder kann man die wirklich noch so merken ? Spricht das nicht dafür dass sie kleine geworden ist ?

...zur Frage

Zyste in oder an der Zahnwurzel

Abend, war grad beim zahnarzt weil ich zahnschmerzen hatte und das war schön länger so wurd aber schlimmer jetzt haben sie ein bild von meinem zahn gemacht und da ist eine zyste an der zahnwurzel zusehen ausserdem ist mein zahn gebrochen oder angerissen und jetzt hat sie mich zum kieferchirug geschickt.

Wie machen die das dort? Kann man das auch unter vollnarkose machen? (hab ziemliche angst vor schmerzen) wie lange dauert so ein eingriff? und falls der zahn entfernt werden muss, übernimmt die krankenkasse das wenn man so ein ersatz zahn haben will oder so?

Danke im Voraus

...zur Frage

Zahnschmerzen rechs oben..

Hallo. Ich habe seit 2 Tagen Schmerzen im Oberkiefer, 2. und 3. Zahn rechts... Die Schmerzen kommen und gehen. Es ist so ein reißen und ziehen am Zahnfleisch, und ich kann mir nicht erklären woher das kommt...

Weiß vielleicht jemand von euch was das sein könnte? weil ich hab höllische Angst vor Zahnärzten.. :S

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?