Zyste auf den Stimmband

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

meine Tochter, schon ein paar mal ,würde ich nicht ambulant machen lassen 1 Nacht im KH ist besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen ;)Ich denke das es ambulant gemacht wird.Mein Mann hatte schon mal eine Zyste auf dem Stimmband.Hatte um 8Uhr Termin und ca.3Std,später konnte ich ihn abholen.Allerdings hat unser HNO Arzt eine eigene OP Station in seiner Klinik,ich weiß ob das bei dir genauso ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe genau vor einer Woche diese OP hinter mir. Unter Vollnarkose und eine Nacht im Krankenhaus. Ich fand es gut, denn man ist noch unter Aufsicht. Habe allerdings noch volles Sprechverbot bis zum 01.11.2010. Fällt schwer aber was sein muß muß sein. Nach der OP fast keine Schmerzen man kann alles essen und soll sehr viel trinken.Schmerzmedikamente brauchte ich absolut keine. Es hört sich alles schlimm an aber es ist nicht mal so schlimm wie im Vergleich ein Zahn ziehen. Ehrlich!!! Viel Erfolg! LG jana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Bei dieser OP wird unter hoher mikroskopischer Vergrößerung im Rahmen eines endoskopischen Eingriffs die Zyste so ausgeschält, dass die Schleimhaut des Stimmbands möglichst vollständig erhalten bleibt.

  • Unter Vollnarkose wird ein biegsames Rohr mit einer kleinen Optik in den Hals geschoben. Der Chirurg konnte so genau sehen, wo er operieren muss. Bei dieser Operation wird die Zyste sehr vorsichtig weg geschnitten, damit die Schleimhaut des Stimmbands möglichst wenig beschädigt wird.

  • 95 Prozent der Patienten erholen sich vollständig. Ob ambulant, keine Ahnung, aber ich denke es sollte im Krankenhaus gemacht werden, dann kann nach der OP eine professionelle Überwachung stattfinden. Man darf wohl die ersten Tage auch nicht REDEN!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?