Zyste am Eierstock mit Einblutung (lactoseintoleranz)? Bitte nur Frauen die Erfahrung haben!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Beschwerden sind sicher nicht von der Laktose und Zysten am Eierstock verursacht sie auch nicht.

Zysten am Eierstock können stark schmerzen, du solltest doch deinen Gynäkologen aufsuchen.

vanillaxoxo 16.11.2017, 00:43

Danke für den Stern.

0

Warum nimmst du eine laktosehaltige Pille bei einer bekannten Laktoseintoleranz?

Hast du denn deinen Frauenarzt nicht darauf hingewiesen? Schließlich gibt es eine laktosefreie Pille, die "Enriqa" von Jenapharm.

Wenn deine Beschwerden daher rühren, werden sie wohl nicht weg gehen, solange du diese Pille nimmst.

Unabhängig davon kann auch deine Pille wie alle Arzneimittel typische Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Das sind unter anderem Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall, also Symptome, die auch bei einer Laktoseintolenz auftreten.

Der Körper braucht eine gewisse Zeit, bis er sich auf die veränderte
hormonelle Situation einstellt. Meist bessern sich anfängliche Beschwerden von selbst - doch "fürchterliche Schmerzen" solltest du nicht ignorieren.

Lasse deine "Wehwehchen" bitte vom FA abklären, dann kann er gleich deine
Ovarialzyste mit kontrollieren. In etwa 98% der Fälle handelt es sich um gutartiges Zystengewebe, das sich spontan wieder zurückbildet und selten Beschwerden verursacht.

Alles Gute für dich!

Am besten lässt du dir diese Zyste untersuchen. Hatte auch mal ne Zyste die mit blut gefüllt war. Dachte dann dass ich abwarte so wie du. Die Zyste ist von alleine geplatzt, ich hatte so fürchterliche schmerzen. Vieleicht ist sie bei dir auch geplatzt das du so schmerzen hast. Aber dann würde ich zum FA gehen. Und ich rate dir von der Pille ap, es gibt soviele andere Verhütungsmittel. Ich nahm 6 Jahren die Pille und brauchte nach dem absetzen 2 Jahre bis sich mein Zyklus wieder eingependelt hat.. Viel Glück

Wenn du Laktoseintolerant bist, wieso dann nicht eine andere Pille. Deine Probleme können sehr gut davon kommen. Auch die Zyste, kann muss nicht.

Einfache Lösung geh zum Arzt, frag ihn, nimm eine andere Pille.

Laktoseintoleranz ist eine Sache, eine Zyste am Eierstock mit Einblutung ist etwas Anderes. Woher weißt Du, dass Du eine Laktoseintoleranz und eine Einblutung in eine Eierstockzyste hast?

Woher Deine Schmerzen im Unterleib kommen, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, das kann nur die Gynäkologin in der Nähe.

everytime 20.10.2017, 00:53

Weil ich schon beim Ärzten war, und habe auch auf schwarzweiß dass ich lactoseintoleranz  und zyste habe...

0

Was möchtest Du wissen?