Zyste am Eierstock-Ausbleiben der Periode

2 Antworten

Geh zu Doc und lass es nochmal abchecken. Oft gehen Zysten von alleine weg .. aber eben nicht immer .. und sie können echt sehr groß werden.. ich war davon betroffen, und es endete in einer Not OP .. aber das ist natürlich nicht der Regelfall .. aber sei trotzdem aufmerksam. Wenn die Tage ausbleiben KANN das an einer Zyste liegen .. oder an zig anderen Sachen: Gewicht, Streß, Hormone etc.-

Ja das werde ich machen. Wie gesagt habe ich einen Termin heute noch. Aber es belastet schon ziemlich wenn man seid etwa einem halben Jahr die Periode nicht hat. Sie erklärte mir auch das es wegen der Zyste ausbleiben kann. Aber so lange? Und große schmerzen habe ich eben auch nicht. Nur ab und an ein ziehen und drücken und Rückenschmerzen.

Also ich hoffe die wird sich das endlich genauer ansehen oder endlich etwas machen damit ich meine Periode wiedr bekomm oder eben bisschen die Sorgen nehmen können. Ansonsten gehe ich eben zu einem anderen Frauenarzt und holle mir eine zweite Meinung ein.

0

Hallo Sabbseee: Ich habe dasselbe Problem, also eine Zyste am Eierstock. Die wurde bei einer CT gesichtet. Beschwerden habe ich keine, außer das es mal sticht, aber ist ja klar, denn die Zysten sind meist mit Flüssigkeit gefüllt. Mir wurde gesagt das sie unter Umständen bei der Menstruation evtl. mit rausbluten. Und normalerweise sind Zysten auch harmlos. Warum du deine Regel nicht bekommst verstehe ich allerdings auch nicht.

Schwer zu sagen warum sie ausbleibt, aber dem solltest du auf der Spur bleiben, obwohl die Ärztin schon wissen wird was sie tut.

Ich war jetzt beim FA und dieses mal hat sie sich das genauer angesehen, da sie auch meinte das es komisch ist.

Dabei stellte sich dann raus das die Zyste bereits weg ist, ich schätze eben seit einer Woche denn so lange hat ich auch keine schmerzen mehr.

Außerdem hat sie gemeint das es so aussieht das ich meine Periode wohl bald bekommen müsste. Wenn sie also nach 2 Wochen immer noch nicht kommt soll ich wieder hin.

Also mal sehn wann ich die wieder kriege.

Jetzt meinte sie ich so

1

Hat jemand Erfahrung mit einer operativen Eierstockzysten-Entfernung?

Bei mir wurde eine etwa 5cm große Zyste am Eierstock festgestellt.

Seit Januar habe ich diese Schmerzen und spüre sie immer. Auch meine Regelblutung ist stärker als normal, evtl. gibt es auch hier einen Zusammenhang.

Sprich: Sie verursacht definitiv Beschwerden & verschwindet offensichtlich nicht von selbst.

Einen Frauenarzt-Termin habe ich leider nicht vor Ende September bekommen. Ich habe mich durch die halbe Stadt telefoniert - früher ging wirklich nicht.

Klar könnte ich jetzt den Termin erstmal abwarten (das wäre wohl auch klüger), dennoch die Unsicherheit und die Fragen fressen mich auf.

Ich weiß das es wohl auch eine hormonelle Behandlung solcher Zysten gibt. Hormone lehne ich aber strikt ab daher fällt diese Art der Behandlung leider weg.

Ich bin mir um die Risiken einer Operation im Klaren, dennoch würde ich eher diese Art der Behandlung wählen, wenn dies möglich ist.

Jetzt mal ganz ins blaue gefragt:

  • Hat jemand Erfahrung mit einer operativen Eierstockzysten-Entfernung?

Kann mich jemand darüber aufklären und eben aus eigenen Erfahrungen berichten? Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. (Ablauf, Krankschreibungsdauer, Folgebeschwerden, o.ä. ...) Auch wenn ich selbstverständlich weiß das es alleine schon aufgrund versch. Ursachen Abweichungen geben kann.

Ihr müsst wissen ich bin zur Zeit etwas hilflos und stehe neben mir. Bin daher echt um jegliche Infos dankbar die ich kriegen kann, auch wenn ich weiß das letztendlich nur der Arzttermin gänzliche Beruhigung bringen wird.

...zur Frage

Was tun gegen Zystenschmerz (Eierstock)?

Ich war deswegen beim FA. Der meinte das wär eine Zyste und es deswegen kurz schmerzen würde. Sollte dann vorbei kommen wenn meine Tage grad vorbei sind. Ich war dann dort und die Zyste war wieder weg.. Der FA meinte sie kommt wieder und platzt immer wieder. Was kann ich gegen diesen kurzen Schmerz tun bzw wie kann ich es vorbeugen? Es ist zwar immer kurz aber ich möchte das nicht für immer (xD) ab und zu spüren.

...zur Frage

ZYSTE IM EIERSTOCK, BIN ICH UNFRUCHTBAR?

hallo, ich war vor einem halben jahr beim gyn, da ich starke unterleibsschmerzen hatte, der stellte fest, dass ich einen starken harnwegsinfekt hatte. ebenfalls stellte er fest, dass ich in meinem eierstock eine zyste hatte die geplatzt war. ich leide fast jedesmal wärend meiner periode unter starken unterleibsschmerzen,vieleicht ein anzeichen,dass ich öffters eine zyste im eierstock habe? nun habe ich sehr starke angst,dass ich vieleicht unfruchtbar sein könnte, da mein freund und ich schon seit über einem jahr nicht mehr verhüten.

ich bitte euch um hilfreiche antworten.

...zur Frage

Kann eine Zyste am Eierstock das Ausbleiben der Periode auslösen?

Kann es sein, dass durch eine Zyste am Eierstock die Periode ausbleibt? Bin 10 Tage überfällig. Test negativ. Wenn ich auf den rechten Eierstock drücke, schmerzt es. Ist das möglich? Bin doch erst 16 Jahre alt...

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Zyste am Eierstock. Starke Unterleib, Rücken, Bein Schmerzen

Hey zusammen, ich bin 15 und weiblich. Ich hatte im Sommer 2012 eine 7cm große Zyste genau am Eierstock, lag 1 Woche im Krankenhaus, weil sich der Eierstock verdrehen konnte, habe mich aber gegen das entfernen der Zyste entschieden (Operation). Nach ca. einem Monat musste ich zum Frauenarzt, da wurde dann gesagt, dass die Zyste weg sei (die Ärztin hat nichts gefunden) die Ärztin war etwas komisch und hat auch nicht wirklich genau geguckt (Ultraschall). Ich hatte danach trotzdem ab und zu leichte Schmerzen. Danach hatte ich eine Zeitlang Regelschmerzen, die sich aber gebessert haben. So ab Februar habe ich wieder ab und zu Schmerzen, die aber nicht stark sind. Sie kommen für einen Kleinen Moment, für Sekunden, und gehen dann wieder. Heute kann ich die Schmerzen aber fast nicht aushalten, ab heute Morgen sind sie feste und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer. Mein Rücken tut auch weh und es geht auch in mein rechtes Bein über. Es kommt manchmal so ein festes Ziehen, dass ich das Gefühl habe erbrechen zu müssen. Ich fühle mich schwach und schlafe seit gestern eigentlich auch die meiste Zeit, Fieber habe ich nicht, meine Periode hatte ich vor 1 Woche und 4 Tage. Ist es die Zyste? Wenn es morgen nicht besser wird, wo sollte ich hin gehen (Frauenarzt, Hausarzt oder sofort ins Krankenhaus)? Was kann durch so eine Zyste eigentlich alles passieren? LG und vielen Dank!

...zur Frage

Mehrkammerige Zysten (Orval) gefährlicher als andere?

Hallo an alle,

 

kennt sich jemand mit mehrkammerigen Zysten aus?

Bei einer Bekannten ist diese schon seit ca. 8 Monaten vorhanden und wächst. Nachdem Sie zwischendurch aber Kleiner wurde.

Nun so groß, dass man es operativ entfernen sollte.

 

Ich habe gelesen, dass mehrkammerige Zysten ein größeres Risiko zu Entarten haben, ist das so?

Hatte mal jemand sowas und wie ging das weiter?

 

Besteht Grund sich Sorgen zu machen?

Der Eileiter kann doch in aller Regel erhalten bleiben?

 

Der FA meinte, man soll es operativ entfernen, wenn in 8 Wochen noch gleich ist.

Wobei ich denke, generell raus machen wäre eh sinnvoll.

 

Sonst wurde nichts gesagt, aber die FA ist generell auch eher eine, die einen nicht beunruhigen will, was ja an sich gut ist.

Aber eben Risiken oder so hat sie gar nichts gesagt..

 

Sieht man so einer mehrkammerigen Zyste an, wenn sie sich verändern würde?

Denn davon wurde nichts gesagt.. und wenn man noch 8 Wochen wartet, scheint es normal auszusehen?

 

Danke an alle..

Immer diese Themen mit denen man sich leider vertraut machen muss.. L

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?