Zyprexa abnehmen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, wenn Du abnehmen willst, aber Zyprexa nehmen müsse, frag Deinen Psychiater, ob er Dir anstatt dessen Abilify verschreiben kann. Ansonsten hilft nur Kalorien zählen, da Zyprexa, also Olanzapin fast immer eine Gewichtszunahme macht. Gruß

Wieso nimmst du sowas, das ist ein Antipsychotika? Ich hoffe du willst damit nicht einfach mal eben abnehmen, weil du zu viel Gewicht drauf hast. Dauerhaft kannst du damit sowieso nicht abnehmen, dass sollte dir klar sein. Oder willst du dein debenlang solch starke Medikamente mit solchen Nebenwirkungen nehmen? DAs ist nicht irgendein Medikament das man mal eben so nehmen kann!!!!

Da er Schizophrenie in den Tags hat wird er das wohl nehmen müssen.

1

Ich nehme z.Z. 250mg Leponex. Ich bin gut ernährt. Habe 20 kg abgenommen. z.Z. wiege ich 140kg.Leponex gefällt mir nicht. Die hat zu viele Nebenwirkungen. Da habe ich gedacht, Das ich auf 10mg Zyprexa umsteige.

0

Hast du dieses Psychopharmaka verschrieben bekommen oder willst du auf eigene Faust rumexperimentieren? Zweites würde ich lieber unterlassen ;-)

Das sind die Nebenwirkungen von Zyprexa:

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

•Schläfrigkeit, Schwäche

•Zunahme des Appetits und Gewichtszunahme

•Eosinophilie (eine Erkrankung, die mit einer Vermehrung der weißen Blutkörperchen einhergeht) •erhöhte Prolaktin-, Cholesterin-, Zucker- und Blutfettspiegel •Ausscheidung von Zucker im Harn •Schwindel •Sitzunruhe •Parkinsonismus mit unwillkürlichen Bewegungen •Ausschlag •Wassereinlagerungen •Verstopfung •Mundtrockenheit •Vorübergehende Erhöhung der Leberwerte

Wie kommst du auf so einen Schwachsinn, dieses Mittel einnehmen zu wollen. mach FDH. das hilft bestimmt.

Wie kommst du auf so einen Schwachsinn, dieses Mittel einnehmen zu wollen

Wenn man in seine anderen Fragen schaut, stellt man fest das er das nehmen MUSS und nicht will.

2

Das geht auch mit weniger essen

Nein. Neuroleptika und auch Antidepressiva können ein metabolisches Syndrom auslösen. D.h. sie beeinflussen den Stoffwechsel. Nicht nur den Dopamin- oder Serotoninstoffwechsel im Hirn, sondern eben auch den anabolischen. Die gewichtszunahme kommt dann nicht durch vermehrten Appetit, sondern durch eine andere Verstoffwechselung der Nahrung. Der Frager sucht nach einem Wirkstoff aus der Gruppe der Neuroleptika, mit welchem dieses metabolische Syndrom so gering wie möglich ausfällt. Die Psychose wird mit diesen Medikamenten ferngehalten, aber durch die Nebenwirkungen können sich Erkrankungen einstellen, die auch nicht ohne sind. Z.B. Diabetes. Den besten Wirkstoff in der besten Dosierung für sich selbst zu finden ist schwierig und langatmig wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ich wünsche ihm von Herzen alles Gute!

0

Der Arzt hat Dir diese Tabletten verschrieben, also frage ihn.

Was möchtest Du wissen?