Zyklus sichere Zeit?

8 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Deine Freundin hat eher recht als du, aber letztlich ist beides nur Halbwissen. Verlasst auf niemals auf solch einfache Regeln!
  • Am 11. Tag des Zyklus ist die Wahrscheinlichkeit für Fruchtbarkeit ganz besonders hoch. Es ist der ideale Zeitpunkt zum Zeugen eines Kindes.

ALLGEMEINES ZYKLUSWISSEN

  • Der erste Tag des Zyklus ist definitionsgemäß der erste Tag der Monatsblutung.
  • Der Zyklus dauert etwa 23 bis 35 Tage, die Mehrheit der Zyklen dauert etwa 26 bis 32 Tage. Die meisten Frauen haben das Jahr über Schwankungen in der Zykluslänge von mehreren Tagen, mal kürzer, mal länger, und das selbst dann, wenn sie eigentlich einen recht stabilen, konstanten Zyklus haben.
  • Der Eisprung findet etwa 14 bis 16 Tage VOR DER NÄCHSTEN Menstruation statt. Leider weiß man ja aber nicht vorher, wann sie kommen wird.
  • Samenflüssigkeit bleibt in der Frau für 1-3 Tage, manchmal sogar bis zu 5 Tage fruchtbar.
  • Bei kurzen Zyklen wie 24 Tage findet der Eisprung also oft schon am 8. Tag statt (24 - 16 = 8). Verkehr an Tag 5 ist also quasi immer potentiell gefährlich, wenn man die Fruchtbarkeitsdauer des Samens berücksichtigt.
  • Bei langen Zyklen wie 34 Tage findet der Eisprung also oft erst am 20. Tag statt (34 - 14 = 20).

SICHERE UND GEFÄHRLICHE TAGE IM ZYKLUS

  • Ganz kategorisch sollte man davon ausgehen, dass KEIN TAG sicher ist. Man sollte immer sicher verhüten. Folgende Erwägungen beziehen sich nicht darauf, ob man ungeschützt Sex haben sollte (nein, sollte man niemals), sondern nur darauf, wie gefährlich eine Verhütungspanne wie ein geplatztes Kondom an bestimmten Tagen ist und ob Notfallverhütung in Form der Pille danach angezeigt ist.
  • Allenfalls die Tage 1-3 sind weitestgehend sicher; wenn eine starke Monatsblutung vorhanden ist auch noch Tag 4.
  • Zwischen Tag 5 und Tag 21 lohnt es sich auf jeden Fall, bei einer Verhütungspanne die *Pille danach* zu nehmen.
  • Die letzten Tage vor der nächsten Monatsblutung sind eigentlich vergleichsweise sicher, aber man pokert dabei darauf, dass sie wirklich wie erwartet eintreten wird-- und genau das weiß man ja nicht vorher. Wenn gerade dieser Zykus ungewöhnlich lang wäre, kann dennoch gefährlich sein. Je stabiler der Zyklus ist und je langfristiger man das sagen kann, desto eher kann auf Notfallverhütung in der letzten Zykluswoche verzichtet werden, wenn tatsächlich mal ein Fehler passiert. Dies gilt vor allem dann, wenn das Mädchen schon prämenstruelle Symptome spürt und die Blutung höchstwahrscheinlich in wenigen Tagen eintreten wird.

die fruchtbaren Tage liegen im Zyklus so uuuuuuungefähr zwischen Tag 11 und 15 - je nach Zykluslänge.

Spermien leben bis zu ner Woche in der Frau weiter.

also ist alles in der ersten Zyklushälfte "gefährlich".

ABER: wenn man ungeschützten GV  hat kann man halt einfach immer schwanger werden. Ich würde mich nie im Leben auf so ne einfache Zahl (Zyklustag) verlassen. Verhütungsmittel helfen da weiter. Aber auch die geben keine 100%ige Sicherheit.

Wer Sex hat muss sich drüber im Klaren sein, dass er schwanger werden könnte.

... es war ja auch nicht geplant. Es hat sich einfach so ergeben, wenn ich einen festen Partner hätte würde ich auch die Pille nehmen ist ja wohl klar.

0
@1998Mausi

Nein, klar ist das nicht. Jedenfalls nicht, wenn man Kinder haben möchte. Und mit festem Partner kann das ja vorkommen :-)

Mein Kommentar war auch gar nicht gegen dich persönlich gerichtet. Eigentlich gegen gar niemanden im Besonderen. Eher gegen die Einstellung, die heute leider grassiert, dass man Sex haben kann und sich keine Gedanken über die Konsequenzen machen braucht. Pille, Kondom etc. gaukeln uns das gern vor.

Jeder muss selber wissen, was er macht. Persönlich bin ich halt der Meinung, dass man mit Sex verantwortungsvoll umgehen soll, damit man ihn auch wirklich genießen kann :-)

0

Hallo

Zunächst einmal stimmt es natürlich, dass eine Frau nur an wenigenTagen im Zyklus fruchtbar ist. Doch den Zeitpunkt exakt zu bestimmen, ist schwierig. Eine reife Eizelle ist nach dem Eisprung bis zu zwölf Stunden lang befruchtungsfähig. Weil Spermien aber im weiblichen Körper im Extremfall bis zu sechs Tage überleben können, besteht pro Zyklus an bis zu sechseinhalb Tagen die Möglichkeit, durch ungeschützten Geschlechtsverkehr schwanger zu werden.Die fruchtbare Zeit einer Frau kann also schon sechs Tage vor dem Eisprung beginnen und endet rund zwölf Stunden danach. Ein kurzer Zyklus erhöht das Risiko Wer jetzt ein bisschen nachrechnet, merkt, dass eine Befruchtung auch während der Menstruation stattfinden kann. Denn jede Frau hat einen unterschiedlich langen Zyklus - das ist jeweils die Spanne vom ersten Tag der Monatsblutung bis zum Tag vor der nächsten Periode. Der Zyklus der meisten Frauen dauert etwa 28 Tage, möglich ist aber alles zwischen 21 und 35Tagen.Besonders bei jüngeren Frauen ist der Zyklus oft noch sehr unregelmäßig und hat nicht jedes Mal die gleiche Länge. Durch Stress, Schichtarbeit,Urlaubsreisenetc. kann der Zyklus aber auch später immer mal wieder aus demTakt geraten.

Quelle:

at.fem.com/liebe-lust/artikel/serie-mythos-verhuetung-waehrend-der-regel-wird-man-nicht-schwanger

Liebe Grüße HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?