Zwischenstand Projekt "Die Leidenschaft neu entfachen"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun habe ich zwar keine Kinder, aber lebe auch in einer langjährigen Beziehung und kann nachvollziehen, wie es ist, wenn irgendwann die Leidenschaft mal auf der Strecke bleibt, zumal wir unter uns die Schwiegereltern wohnen haben, die mittlerweile einen gewissen Fürsorgeaufwand brauchen und das eigentliche Privatleben da gerne mal auf der Strecke bleibt.

Was wir lernen mussten ist, alles nicht als selbstverständlich hinzunehmen, uns unsere Liebe immer wieder auch durch kleine Gesten mal zu zeigen. Für den Sex brechen wir manchmal aus, nehmen unser Wohnmobil, um einfach mal ungestört zu sein. Klar hat man zu Hause auch Rückzugspunkte, aber dadurch, dass unter uns die Schwiegereltern wohnen, ist man nie so ungehemmt und frei, wie sonst.

Nun sind die Situationen nicht ganz vergleichbar, aber vielleicht konnte ich dir trotzdem etwas helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stefanie822
16.08.2016, 11:39

Vielen Dank für deine Antwort!

Natürlich sind unsere Situationen etwas verschieden, aber es tut trotzdem gut zu wissen, dass man nicht als einziges Paar in die Alltags-Falle tappt, sondern auch andere Beziehungen damit zu kämpfen haben!

Ein Wohnmobil steht uns leider nicht zur Verfügung, aber die Idee ist eigentlich gut. Vielleicht sollten wir auch öfter einfach mal rausfahren, wenn auch nur für einen Abend oder ein Wochenende... 

Danke dir auf jeden Fall und auch euch weiterhin viel Glück und Erfolg bei eurer weiteren Beziehung!

0
Kommentar von thlu1
16.08.2016, 12:19

Danke, das wünsche ich dir auch.

0
Kommentar von thlu1
17.08.2016, 06:35

Irgendwie lässt mich dein Thema gerade nicht los. Denn wenn man ehrlich ist, dann sind es ja nicht nur die äußeren Dinge in einer Beziehung, die das Liebesleben einschlafen lassen, sondern man fängt im Laufe einer Beziehung an, es sich bequem einzurichten und merkt dabei nicht, wie immer mehr das Liebesleben einschläft. Das mussten wir auch erfahren und lernen uns wieder neu zu entdecken. Da gibt es ganz viel, was wir zwei durchlebt haben, dass kann man hier in der Kürze gar nicht alles aufschreiben. Manchmal dachte ich, wie gut es wäre, wenn man jemanden hätte, mit dem man sich offen über solche Themen mal austauschen kann, weil auch ich bin mir nicht sicher, ob wir am Ende alles richtig gemacht haben. Aber immerhin, es ging auf jeden Fall in die richtige Richtung.

0

Was möchtest Du wissen?