Zwischensparrendämmung wie dick?

3 Antworten

Die Hinterlüftung erreichst du schon mit den konterlatten die auf dem Dach sind .

Du kannst also den Zwischenraum voll ausdämmen.
Gruß

Wichtig ist das die unterspannbahn "diffusionsoffen" ist

0
@pumpit2011

Super endlich mal eine Antwort die ich gerne hören wollte. Ja die Folie ist neu muss ja diffusionoffen sein. Danke

0
@pumpit2011

Habe den Dachdecker sicherheitshalber nochmal gefragt. Ja die Folie ist Diffusionsoffen. Gruß

0

Dann viel Spaß
😁✌🏻️

0

Es müssen einige cm Luft zwischen Dämmung und Außenhaut sein, das hilft für die Wärmedämmung. Mach die Dämmung so stark, daß sie innen bündig ist (Alufolie der Dämmung von innen an die Sparren tackern) und nach außen noch 5cm Luft bleiben.

Meine Frage war ja eigentlich welche dicke ich nehmen kann 180er oder 200er? Und ob die Dämmung bündig an der Unterspannbahn anliegen kann. Über der Unterspannbahn ist ja eigentlich luft bis zu den Dachpfannen...

0
@S3riou5

20cm - 5cm =???


Die Luft außerhalb der Unterspannbahn hilft Dir innen nichts. Du brauchst innen Luft.

1
@AlderMoo

Na super hätte ich lieber mehr aufdoppeln lassen. Ich hatte vorher 14cm Sparren. Habe 6 cm aufdoppeln lassen um mehr dämmung rein zu packen. Habe dann gedacht das ich 20cm nehmen kann. 

0
@S3riou5

Welchen Hersteller kannst du mir denn empfehlen?!

0

Da sollte "Luft" zwischen sein. Sonst sammelt sich Feuchtigkeit an. 

Was möchtest Du wissen?