Zwischen Studium und Abi arbeitslos melden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dadurch, dass du den Nebenjob bei Rewe hast, ist das schon in Ordnung. Durch diesen Nebenjob zahlst du ja auch pauschale Rentenversicherungsbeiträge (außer du hast dich befreien lassen?). Was die Krankenversicherung angeht, bist du bestimmt familienversichert. Also kein Grund, sich arbeitslos zu melden.

Wenn du dich arbeitssuchend gemeldet hättest, hättest du dem JobCenter auch zur Verfügung stehen müssen. Nachträglich kannst du das sowieso nicht ändern. Für die Rente zählt die Schulzeit nach dem 16. Lebensjahr als Ausfallzeit.

Für ein abgeschlossenes Studium werden dir 48 Monate gutgeschrieben. Ein abgebrochenes Studium zählt überhaupt nicht.

D.h. wenn ich mein Studium durchziehe, ist das mit den verplemperten Monaten jetzt egalisiert?

0

Sorry, aber ich weiß nicht mehr zum wievielten Mal ich das bei Ihnen noch korrigieren muss. Schulzeiten werden bereits seit 1992 nur noch nach dem 17. Lebensjahr anerkannt.

Und leider ist auch der Rest Ihrer Antwort falsch: Ein abgebrochenes Studium zählt sehr wohl.

48 Monate ? nochmal komplett falsch. Es werden an Schulzeiten (Schule, Fachschule und Hochschule) maximal 8 Jahre das sind 96 Monate angerechnet.

1

du hättest eh keine kohle bekommen da du in den vergangenen 24 Monaten 12 Monate arbeiten musst um ALG zu beziehen. wies mit Hartz aussieht kann ich dir nicht sagen da braucht man glaub ne Berufsausbildung als grundsatz für ?

Geht mir ja auch nicht ums hartzen, nur um die Rentenbeiträge, die der Staat ja bezahlt hätte, soweit ich weiß.

0

Hartz4 bekommt jeder der es braucht und arbeitsfähig ist. Also dem Arbeitsmarkt min. 3 Stunden täglich zur Verfügung stehen kann. Eine Ausbildung oder Berufstätigkeit ist nicht erforderlich.

Wenn die Zeit doch jetzt eh schon vorbei ist, stellt sich die Frage nicht mehr. Rückwirkend kann man sich nicht anmelden.

0
@FrauWinter

naja, das heißt eben ganz grob das du 2-3 Monate länger arbeiten musst als wenn du dir diese auszeit nicht genommen hättest. War in der selben situation und hab kein ALG bekommen da ich wie gesagt in den vergangenen 24 Monaten 12 Monate auf der Schule war und nur 10 Monate gearbeitet hab. Mir haben dann eben diese 2 Monate gefehlt um Geld zu bekommen das dann auch in die rentenversicherung eingeflossen wäre

0
@FrauWinter

@ FrauWinter

Wenn man seine Fehler nicht reflektiert, lernt man nicht fürs nächste Mal würde ich sagen. Ich würde schon gern wissen, was für Konsequenzen das jetzt hat, auch wenn sie unabwendbar sind.

0
@Baracken

das du länger arbeiten musst um die gleiche rente zu bekommen

0

Zwischen Abi und Studium arbeitlos melden?

Ich habe vorgestern mein Abi-Zeugnis erhalten und beginne am 9. September mein Studium, Einschreibebestätigung ist auch schon vorhanden.

Grundsätzlich habe ich 4 Monate Zeit zwischen Abi und Studium, in denen ich mich nicht zwingend arbeitslos/arbeitssuchend medlen muss, Arbeitslosengeld oder dergleichen würde ich eh nicht beantragen wollen und Kindergeld wird in den Monaten auch noch gezahlt, da meine Weiterbildung innerhalb von 4 Monaten bestätigt ist.

Ich habe momentan einen kleinen Nebenjob, und wollte mir jetzt noch einen Studentenjob (400 Euro Basis) besonders für die zwei, drei Freimonate bis zum Studium suchen (und dann natürlich begleitend weiterführen). Zähle ich dann überhaupt noch als arbeitslos, wenn ich Nebenjobs mit einem Einkommen von über 500 Euro habe? Arbeitslos/-suchend will ich mich wenn möglich nämlich nicht melden müssen, da ich weder Bewerbungstraining, noch irgendwelche 1-Euro Jobs aufgebrummt haben möchte, wenn ich einen viel brauchbareren Nebenjob finden könnte.

Was also tun?

...zur Frage

"Lücke" bei der gesetzlichen Rentenversicherung - Auswirkungen?

Hallo Leute,

ich (26) bin seit Oktober arbeitssuchend (nicht arbeitslos!) gemeldet, da ich nach Studienende nicht sofort nen Job gefunden habe. Nun habe ich einen gefunden, der ab 1. Februar beginnt. Da ich keinen Arbeitslosen-Status hatte, habe ich jetzt sozusagen eine 3-monatige Lücke in der gesetzlichen RV.

Meine Frage: bringt es mir noch irgendwelche Vorteile, mich jetzt noch für Januar arbeitslos melden zu lassen? Bzw., spielt das für die RV überhaupt eine Rolle, ob die "Lücke" 3 oder 4 Monate dauert?, also was die Berechnung betrifft? Oder überwiegen dabei die "nachteile" der Arbeitslosen-Meldung?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen "sich arbeitslos" und "sich arbeitssuchend" melden?

...zur Frage

arbeitslos oder arbeitssuchend melden?

ich habe die schulische ausbildung nun beendet und weiß nicht ob ich mich arbeitslos oder arbeitssuchend melden muss. und bekomme ich eine bescheinigung ob ich mich arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet habe?

lg

...zur Frage

450€ trotz Arbeitslosigkeit?

Hallo, Ich habe ein Problem und weiß nicht wirklich was ich machen soll bzw. was überhaupt gemacht werden muss.

Ich habe bis Mitte Dezember ein Praktikum gemacht (freiwillig und unbezahlt) und mich danach arbeitslos gemeldet, da ich bis Mitte Januar ohne Beschäftigung bin. Nun habe ich nach dem Praktikum in meiner Freizeit von Zuhause aus noch etwas für die Praktikumsstelle beendet. Als Anerkennung hierfür soll ich nun 450€ bekommen. Da sie das nicht einfach so auszahlen können musste ich für einen Monat, bzw. für Dezember und Januar einen Stundenzettel ausfüllen, werde also, denke ich zumindest, angemeldet.

Jetzt hat ich keine Ahnung ob ich diese "Anerkennung" dem Arbeitsamt melden muss oder ob es dafür schon zu spät ist (wobei ich ja vorher nichts davon wusste). Kommt etwas davon, wenn ich es nicht melde?

Ich hoffe jemand kann mir helfen...

...zur Frage

Muss ich mich zur arbeitssuche melden?

Muss man sich arbeitslos melden, wenn man von der Schule zum Studium wechselt? Das sind jetzt etwas mehr als 2 Monate in denen ich quasi Pause habe. Ist ja auch normal. Muss ich mich dann bei der Agentur für Arbeit melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?