Zwischen Fachabitur und Ausbildung in Vollzeit arbeiten?

1 Antwort

Dich selber bei einer KV - anmelden musst du auch wenn du nicht Vollzeit,sondern Teilzeit arbeiten würdest,sobald du dauerhaft über 450 € pro Monat verdienst !

Steuern fallen erst ab ca. 950 € Brutto an,darunter sind es nur Sozialabgaben.

Kannst dir im Internet einen kostenlosen Brutto / Netto Rechner suchen,da kannst du dann selber beurteilen ob es sich lohnt oder nicht.

Außerdem käme es noch darauf an ob du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hast und du deine Ausbildung schon sicher hast,also entweder schon einen Vertrag hast oder es anderweitig nachweisen kannst.

Wenn du nämlich noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben würdest,die Ausbildung sicher wäre und du diese zu keinem früheren Zeitpunkt hättest beginnen können,dann stünde deinen Eltern bzw.dir auch dein Kindergeld zu,solange du noch keine 25 bist.

Das aber nur,wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast,hättest du eine,dann dürftest du in der Wartezeit oder neben einer weiteren Ausbildung nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten,sonst würde der Anspruch auf Kindergeld entfallen.

Dein Einkommen hingegen spielt schon seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,denn da ist die Einkommensgrenze von 8004 € Brutto pro Jahr gefallen.

Vollzeit arbeiten ohne Ausbildung. Welche Möglichkeiten gibt es?

Ich bin 20 Jahre alte und habe keine Ausbildung. Mache zur Zeit ein FSJ. Ich habe kein Abitur aber wurde dies gern durch ein Fernstudium nach holen. Nach mein FSJ wollte ich erstmal eine Vollzeit stelle suchen. Was für möglichkeiten gibt es Vollzeit zu arbeiten ohne Ausbildung. Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Aldi Teilzeit zur Vollzeit

Ich will eine Ausbildung bei Aldi Nord machen und da heißt es dass man nur Teilzeit arbeiten kann. Kann man nach der Ausbildung vollzeit arbeiten ?

...zur Frage

Alter und neuer Minijob überschneiden sich?

Hallo.

Ich habe seit 06/2015 einen Minijob, bei dem ich im Durchschnitt pro Monat 430€ verdiene (nie über 450€). Nun beginne ich im Mai einen anderen Minijob, muss aber bei meinem derzeitigen auch im Mai und Juni noch etwas machen (u.a. bezahlten Urlaub vertun). Das heißt, ich werde im Mai und Juni bei beiden Jobs zusammen über die 450€ kommen. Dafür komme ich im April jetzt nur auf ca 250€.

Nun habe ich gehört, das es gar nicht wichtig ist, das man im Monat nicht über die 450€ kommt, sondern im DURCHSCHNITT über ein Jahr im Monat drunter ist. Aber wann fängt dann das Jahr bei mir an? Von Juni (wo ich damals angefangen habe mit Arbeiten) bis Mai immer?

Kann mir jemand das aufschlüsseln? Finde das sehr verwirrend.

Vielen Dank!

...zur Frage

Kurzfristige Beschäftigung und Minijob?

Hi,

also ich blick grade nich so ganz durch. Im August werde ich Vollzeit arbeiten gehen im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung. Also einen Monat volles Gehalt und keine Steuern drauf, klingt ja super für mich. Aber jetzt hat sich im Rahmen meines Studium ergeben, dass ich vermutlich einen Tag in der Woche frei haben werde, also ja einen 450€-Job machen könnte. Aber darf ich das noch? Es geht auch nicht um den gleichen Arbeitgeber oder so, nur bin ich mir generell nicht sicher und hab keine Lust irgendwelche Steuern zu hintergehen :D Ansonsten lebe ich nur von eine Taschengeld meiner Eltern und hätte halt als Studentin gerne etwas mit Mittel

Vllt kennt sich ja hier jemand mit den steuerlichen und gesetzlichen Gegebenheiten aus

...zur Frage

Wird mein Gehalt versteuert (Nebenjob, Ausbildung)?

Hallo, ich fange im September meine Ausbildung bei der Bank an. 1. Jahr : brutto: 903 Euro Da werden mir um die 150 Euro abgezogen für Versicherungen etc. Ich wollte sonntags nun weiterhin als Aushilfe in der Bäckerei arbeiten (Minijob). Ich würde im Monat so um die 400 Euro (13,35€ Stundenlohn und ich würde 8 h arbeiten) kassieren. Meine Frage ist jetzt, wird das versteuert? Ich lebe noch bei meinen Eltern (20 Jahre). Weil ich habe gehört, dass die Sonntage nicht versteuert werden und in meiner Ausbildung muss ich auch keine Steuern zahlen..

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?