Zwischen Fachabitur und Ausbildung in Vollzeit arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dich selber bei einer KV - anmelden musst du auch wenn du nicht Vollzeit,sondern Teilzeit arbeiten würdest,sobald du dauerhaft über 450 € pro Monat verdienst !

Steuern fallen erst ab ca. 950 € Brutto an,darunter sind es nur Sozialabgaben.

Kannst dir im Internet einen kostenlosen Brutto / Netto Rechner suchen,da kannst du dann selber beurteilen ob es sich lohnt oder nicht.

Außerdem käme es noch darauf an ob du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hast und du deine Ausbildung schon sicher hast,also entweder schon einen Vertrag hast oder es anderweitig nachweisen kannst.

Wenn du nämlich noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben würdest,die Ausbildung sicher wäre und du diese zu keinem früheren Zeitpunkt hättest beginnen können,dann stünde deinen Eltern bzw.dir auch dein Kindergeld zu,solange du noch keine 25 bist.

Das aber nur,wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast,hättest du eine,dann dürftest du in der Wartezeit oder neben einer weiteren Ausbildung nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten,sonst würde der Anspruch auf Kindergeld entfallen.

Dein Einkommen hingegen spielt schon seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,denn da ist die Einkommensgrenze von 8004 € Brutto pro Jahr gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?