Zwischen den Organen ... was ist da?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da ist kein leerer Raum. Die Organe im Bauchhraum sind permanent in Bewegung - die einen mehr, die anderen weniger. Insbesondere der Dünndarm - mehrere Meter lang ! - muss sich bewegen, damit die Nahrung den 'weiteren Weg findet'. Damit die Bewegung gut funktioniert, ist der Bauchraum von einer Haut (= Bauchfell) umgeben. Diese ist mit Schleim überzogen - wie auch die Organe. Man kann dies mit Gleitmittel vergleichen. Da der Schleim sich ständig erneuert, muss der alte abgebaut werden. Dies geschieht von selbst.

Auch ist der Organismus in der Lage, bis zu einem gewissen Maß, freie Flüssigkeiten (= die dort eigentlich nicht hingehören) abzubauen. Wird z.B. eine OP im Bauchraum durchgeführt, wird eine Wunddrainage eingesetzt, mit deren Hilfe die überschüssige Flüssigkeit abfließt (meist in Beutel oder Flaschen). Hier ist es dann zu viel Flüssigkeit; der Körper kann sie nicht mehr in ausreichender Geschwingkeit selbst abbauen.

Eine sog. "EasyFlow"-Drainage ;-) Bedeutet das nun, dass der restliche Hohlraum voll mit "Schleim" ist?

0
@aaaha

Es gibt keine Hohlräume in dem Sinne. Im Bauchraum ist alles vollgepackt mit Organen. Und dazwischen ist Schleim.

0

Der restliche Raum ist mit Gewebe gefüllt. Körpergewebe gibt es in diversen Formen, das was du suchst, ist insbesondere Binde- und Stützgewebe. Wikipedia sagt hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Binde-_und_St%C3%BCtzgewebe

Was möchtest Du wissen?