Zwischen Blutung vor Pillen Pause?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Blutungen außerhalb der Pause sind Durchbruchblutungen. Das sind vollkommen normale Nebenwirkungen der Pille, die jederzeit auftreten können, was du auch der Packungsbeilage deiner Pille entnehmen kannst.

Wenn du seit der letzten Pause schon mindestens 14 Pillen eingenommen hast, kannst du jetzt schon in die Pause gehen. Dadurch tritt deine Abbruchblutung ein und deine Gebärmutterschleimhaut kann abbluten.

Liebe Grüße

Wirklich??? ICH war immer der festen Überzeugung das man immer ein blister komplett nehmen muss, man zwar verlängern kann, aber nicht verkürzen?

0
@xXcharliechenxX

Dann schaue mal, was in der Packungsbeilage deiner Pille zum Vergessen einer Pille in der dritten Woche steht.

Da steht bei der zweiten Möglichkeit:

"Sie können die Einnahme aus der aktuellen Packung auch sofort abbrechen und nach einer einnahmefreien Pause von nicht mehr als 7 Tagen (der Tag, an dem die „Pille“ vergessen wurde, muss mitgezählt werden!) direkt mit der Einnahme aus der nächsten Blisterpackung beginnen. Wenn Sie mit der Einnahme aus der neuen Blisterpackung zu Ihrem gewohnten Wochentag beginnen möchten, können Sie die einnahmefreie Pause entsprechend verkürzen."

https://www.medikamente-per-klick.de/images/ecommerce/04/96/04965065_2010-07_de_o.pdf

Daraus ergibt sich, dass eine geschützte Pause möglich ist, sobald man 14 Pillen korrekt hintereinander eingenommen hat. Denn nach 14 Pillen befindet man sich in der dritten Woche und ob man nun eine Pille vergisst oder absichtlich nicht nimmt, läuft auf's Selbe hinaus.

Verstanden? :)

0
@BrightSunrise

Jaaaa gerade geschaut :D steht da vielen Dank:)... Werde jetzt beobachten ob es stärker Wird, wenn am 7 Tage Pause einlegen :)

1

Der weibliche Zyklus ist ein sehr komplexes System. Viele verschiedene Hormone sind beteiligt und stimulieren sich gegenseitig. Das menschliche Hormonsystem ist anfällig für Störfaktoren von außen. Äußere Störfaktoren können zum Beispiel Stress, zu wenig oder zu viel Nahrungsaufnahme oder zu wenig Schlaf sein, aber auch viele andere Faktoren spielen hierbei eine Rolle. 
Das erklärt, weshalb es gelegentlich zu Zwischenblutungen kommt, wenn eine Frau mit der Einnahme einer Antibabypille beginnt oder auf ein anderes Präparat umsteigt. Das Hormonsystem muss sich erst noch an die neue Situation gewöhnen.

Auch eine Schwangerschaft stellt eine große Veränderung für das Hormonsystem dar, weshalb es auch im Falle einer Schwangerschaft zu einer Zwischenblutung kommen kann. Diese haben einen sehr unterschiedlichen Charakter und können von schwach bis stärker als die Regelblutung sein.

Außerdem können gutartige Wucherungen (Myome) oder Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, wie der Gebärmutterhalskrebs oder Eierstockkrebs, zu Zwischenblutungen führen.

Warum kommt es nach längerer Einnahme der Antibabypille zu Zwischenblutungen?

Die meist verschriebenen Verhütungsmittel sind die schon oben erwähnten Kombinationspräparate, die sich aus den Hormonen Östrogen und Gestagen zusammensetzen. Kommt es hier zu einem Ungleichgewicht, kann dies eine Zwischenblutung zur Folge haben.
Auch ein Überschuss, also zu viel Gestagen, kann zu Zwischenblutungen führen.

LG

Was möchtest Du wissen?