Zwischen Abi und Ausbildung - Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Work & travel würde mir spontan einfallen. Wenn du dich schon immer für Sprachen und vielleicht auch Kultur interessiert hast, bzw. vielleicht auch beruflich in die Richtung gehen möchtest, ist das bestimmt eine gute Alternative. Und wenn in dem Land auch noch englisch gesprochen wird, macht sich das in einem weiteren Lebenslauf bestimmt sehr gut :).

Allerdings kannst du da aber keine Praktika manchen (soweit ich weiß). Das sind mehr so Aushilfesabeiten ...

Oder du machst jetzt schon mal das eine oder andre Praktikum und entscheidest dich auf dieser Grundlage? Du schreibst ja, dass du schon ein paar im Ausblick hast; musst also theoretisch nicht komplett von Null anfangen, weil du keine Ideen hast. So ist das bei dir ja nicht ...

Mach doch ein oder mehrere Praktika, um auszuprobieren, was du am liebsten machen möchtest. Das macht sich auch gut im Studium.

entweder du machst kurse (um den schulstoff zu behalten dass siehet sonst bei den betrieben nicht gut aus) oder du machts praktikaas um herrauszufinden welcher job für dich passend ist oder du machst währendessen mini job (an der kasse stehen als aushilfe für irgendwas)

du kannst das natürlich ach kombiniren was ich empfehelen würde undter der woche paraktikaa und am wochenende kurse

einfach mal ein bischen jobben hier und da.

Was möchtest Du wissen?