zwingt die Gesellschaft den Einzelnen, durch ihre Erwartungen glücklich zu sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,- meinst du vielleicht ob "die Gesellschaft" Druck auf den Einzelnen ausübt, indem uns ständig nur Rezepte zum Glücklichsein um die Ohren gehauen werden sodaß Un-Glück als Unvermögen des Einzelnen ausgelegt und den "Loosern" zugeordnet wird, so daß jeder nach außen zumindest so tun muß als gehöre er zu den "Glücklich-Erfolgreichen"?

Ja,- ich denke das ist so.

Allerdings denke ich, dass man da nochmal klären müßte was in diesem Zusammenhang unter "Gesellschaft" zu verstehen ist. - Ich für meinen Teil sehe da schon eine Aufspaltung in die wirkungsmächtigen Eliten und die Betroffenen. Dann wäre die Gesellschaft als Verursacher im Kern nicht die Gesellschaft als solche sondern die Eliten, die sich diese Gesellschaft zur Beute gemacht haben. Hinzu kommt, dass die "Betroffenen" in ihrer Mehrzahl auch in einer Mittäter-Opfer-Verstrickung eingefangen sind.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ergibt keinen Sinn. Wie will man denn jemanden zwingen, glücklich zu sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, denn alle einzelnen machen die gesellschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dieses Rätsel ist weder verständlich noch lösbar.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?