Zwingerhusten beim Hund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...hatten wir kürzlich bei unserer 13jährigen Hündin. Wie schon geschrieben, kann das trotz Impfung auftreten, allerdings dann in abgeschwächter Form. Sind die Hunde nicht geimpft, kann es wirklich ernst werden. Sie hat häufig am Tag gehustet, hört sich so an, als hätte der Hund nen Fremdkörper im Hals. Nach Medis innerhalb von 3 Tagen vorbei gewesen, sie hat unsere anderen Hunde nicht angesteckt. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingerhusten wird durch eine Mischinfektion von Bakterien und Viren verursacht.
Das volle Krankheitsbild ist sehr quälend für den Hund und schwächt ihn ziemlich. Oft verläuft der Zwingerhusten in mehreren Schüben. Immer wenn man denkt, es ist vorbei, kommt der nächste Schub. Den Husten kann man am ehesten mit Keuchhusten bei Kindern vergleichen - nicht witzig.
Oft bleibt eine lebenslange Empfindlichkeit zurück. Ein mal Zug bekommen oder das Wetter war zu naßkalt und der Hund liegt wieder platt. Das alles wohlgemerkt trotz rechtzeitiger und korrekter Therapie.

Bei der Routineimpfung wird gegen den Virusanteil geimpft. Der Impfschutz ist auch gut. Eine Infektion mit den Bakterien ist aber trotzdem noch möglich. Die Erkrankung ist auch kein Spaziergang, aber kein Vergleich zur voll ausgebrochenen Krankheit. Vor allem ist sie viel kürzer und Langzeitschäden kenne ich nicht. Gegen die Bakterien kommt man auch mit Antibiotika gut an.

Es gibt auch einen Impfstoff gegen die Bakterien. Der gehört aber nicht zu den Routineimpfungen. Der wird nur in besonderen Fällen angewendet, auch weil die Rate von Nebenwirkungen höher ist.

Da dein Hund geimpft ist sind die Aussichten für deinen Hund recht gut. In einer Woche sollte das Schlimmste vorbei sein.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingerhusten trotz Impfung kommt gar nicht mal so selten vor. Sind ja auch nicht unbedingt die gleichen Erreger. Meiner hatte den Krams mit ca. einem Jahr, da ging das Zeug hier gerade rum :-/

Husten, Nase lief, Hund war ein bisschen schlapp. Neben der Medis hat er (nicht lachen) einen Schal umbekommen und Tee, hat auf jeden Fall Linderung gebracht. Immer schön alles desinfiziert und den Kontakt mit anderne Hunden gemieden wie die Pest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
18.07.2016, 22:43

DH (nicht nur) für den Schal.

2
Kommentar von Bernerbaer
19.07.2016, 07:22

Zur Linderung kann ich auch Fenchelhonig empfehlen.

2

das gibt es. der impfschutz ist nicht 100% manchmal bekommen hunde eine abgeschwaechte form -auch wenn sie geimpft sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?