Zwingerhund aus Spanien Stubenrein bekommen?

7 Antworten

hallo nun sage ich auch mal was dazu . ich habe diesen hund seit gestern bei mir als vorübergehende pflegestelle. dieser hund ist so toll so lieb . bei mir macht die kleine maus nicht rein . ich habe erfahrung mit hunden habe selber einen 12 jährigen schäfi aufgenommen . ich gehe auch arbeiten und bekomme alles unter einen hut . meine freizeit verbringe ich mit meinen hunden oder tieren . neta ist super erzogen sie willlernen und hat iel gerlern´t bei mir . sie ist nur sehr ängstlich geworden was sehr schade ist . wollte euch auch nur mitteilen das der hund bei mir ist und nun auch kein problem mehr hat mit der stubenreinheit . sie leidet unter ängste wo ich leider noch nicht wéiss wo durch sie ausgelöst werden aber das bekomme ich wieder hin . lg auch mal ein bild von ihr vllt hat wer interesse =)

 - (Hund, stubenrein)

man sollte sich zeit nehmen. hunde die im zwinger wohnen verrichten ihre geschäfte auch im zwinger. Die werden nicht drangewöhnt was sie dürfen und was nicht

Der Hund ist offensichtlich jung und hat wohl noch nicht viel durchgemacht, aber auch nicht viel kennengelernt. Besonders Zwingerhunde, die gezwungen sind, den Ort an dem sie leben und essen auch als Toilette zu benutzen sind oft eben nicht stubenrein. Oft müssen Hunde, nachdem sie gegessen haben, denn sofort raus und solange draußen rumlaufen, bis sie ihre Geschäfte macht. Dann ganz toll loben und am besten mit einem Kommando belegen. Ich nehme immer "Pippi fein" und kreische dieses in den höchsten begeistertsten Tönen. Wenn sie in der Wohnung macht, irgendetwas Negatives sagen, z.B. Pfui und sofort mit ihr rausgehen. Wenn das Unglück schon geschehen ist, kommentarlos wegmachen, weil Hunde nur Sachen verknüpfen können, die gerade geschehen sind. Es kann aber ein paar Tage oder auch Wochen dauern. Der Hund muß sich ja auch erstmal an euren Tagesablauf gewöhnen. Mache es so und habe ein wenig Geduld. LG von Schokosmum

also ich verstehe eines nicht: wenn man sich als pflegestelle anbietet ist es doch aber klar, dass sowas passieren kann. hat dich der tierschutz nicht aufgeklärt darüber? und wenn du dich mit hunden auskennst hättest du auch wissen müssen dass sowas passieren kann. das hat nichts mit auf jemanden losgehen zu tun, es ist mir nur unverständlich. tiere die aus dem ausland kommen haben oft unsägliche dinge durchgemacht und es ist sehr wahrscheinlich dass man probleme mit ihnen haben wird.

Woher soll denn ein Zwingerhund stubenrein sein? Er ist es gewohnt zu machen wo er gerade ist. Du musst ihn leider noch mehr erziehen als einen Welpen, denn die Schritte sind die gleichen, der ältere Hund braucht nur länger, um neue Dinge zu lernen.

Meine kam mit 1,5 Jahren aus Spanien und kannst noch nicht mal ein Haus von innen. Ich bin nach jedem Fressen, Spielen, Aufwachen raus und dann alle 4 Stunden. Und ich habe sie nicht aus den Augen gelassen, sie musste im gleichen Zimmer bleiben wie ich.

Bei einem Tierschutzhund ist die Strenge schwierig. Im ersten Jahr habe ich kaum mal die Stimme erhoben, um etwas zu verbieten. Aber konsequenz, klare Linien geben Sicherheit, ein geregelter Tagesablauf hilft auch viel.

Morgens ein schöner langer Spaziergang, bis der Hund wirklich "leer" ist, dann kann er 4 Stunden alleine sein, wenn Du arbeiten bist. Dann sollte aber jemand zum Gassi gehen kommen. 8-9 Stunden kann der Hund nicht durchalten und sollte es auch nicht müssen, muss er ja nachts schon. Hält er nachts denn durch??

Später hatte sie mal eine Phase des Protestpinkels, wenn ich am Computer gearbeitet habe. Das konnte ich unterbinden, in dem sie im Körbchen neben meinem Schreibtisch bleiben musste. Das war aber nicht lange nötig.

Was möchtest Du wissen?