Zwiebelgeruch an den Händen loswerden?

9 Antworten

Du hast doch bestimmt irgendwas aus Edelstahl da, zur Not geht auch ein Messergriff (Ich habe z.B. eine Knoblauchpresse aus Edelstahl). Mit den Händen und warmen Wasser zusammen reiben und waschen. Irgendwie geht der Geruch beim Reiben mit Edelstahl weg (ist eine chemische Reaktion?) - aber es geht!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kenn mich ein bisschen mit medizinischen Themen aus :)

Es gibt extra solche Edelstahl-Seifenstücke, die sind als Geruchskiller gedacht.

Die Edelstahlseife haben ja schon einige empfohlen.

Ich hab eine Küchenseife mit Kaffeepulver zum Händewaschen, die funktioniert ebenfalls hervorragend. Seife aus Kaffeesatz kann man auch selbst machen.

Oder du nimmst ein wenig Kaffeesatz, reibst die Hände damit ein wie mit einem Peeling und spülst den Kaffeesatz dann ab. Macht weiche Hände, die nicht mehr nach Zwiebeln riechen.

Hast du einen Gegenstand aus Edelstahl? Mit diesem bekommst du den Geruch sofort weg in Verbindung mit Wasser.

Es gibt solche "Eier" zu kaufen und sie funktionieren. Aber das funzt auch mit jedem anderen Gegenstand aus Edelstahl, den du mit unter den Wasserhahn halten kannst um dir die Hände damit zu waschen.

Klingt erst mal merkwürdig, ich konnte es damals auch nicht glauben, bis ich es bei einem Kumpel ausprobierte. Klappt prima. Wenn es nur um Geruch geht, wirkt das. Natürlich hilft Edelstahl nicht gegen fettige oder schweißige Hände.

Ganz einfach.

Hände naß machen, tüchtig einseifen und dann die Fingerchen an der Edelstahlspüle gründlich reiben.

Das neutralisiert den Geruch nachhaltig.

Was möchtest Du wissen?