Zwickmühle - hingehen oder nicht?

2 Antworten

Geh hin. Brezel dich schön auf und lass die neidischen Weiber reden. Verabschiede dich nett von den Leuten, von denen du dich verabschieden willst. Und rede vorher mit deinem Freund darüber, dass du gerne gehen möchtest, wenn du dich unwohl fühlst und bitte ihn, dort bei dir zu bleiben bzw dir den Rücken zu stärken.

LG

Deinen obigen Kommentar *anderen werden sicher die Augen rausfallen und es wird Gerede geben - wobei ich den Blick von einigen doofen Ziegen fast schon unbedingt sehen will* lasse ich mal so stehen, er zeigt mir, auf welchem Niveau du dich bewegst und was für einen Charakter du hast. Also Obacht!

*Wenn ich nicht mitgehe, fürchte ich jedoch, manche Kolleginnen könnten schlecht über mich reden, auch zu ihm* Himmel, A.rsch und Zwirn ….. sorry, aber wenn das deine einzige Sorge ist, dann geh mit und weide dich an den *Blicken der doofen Ziegen* seufz

Meine Freundin lädt Kollegen/Kumpel zu sich in die Wohnung ein und sie gucken einen film?

Hallo, Meine Freundin wohnt ca. 3 Autostunden von mir entfernt. Sie arbeitet in der Großstadt. Ich lebe am Land. Trotzdem sehen dir uns jede Woche. Sie lebt in einer 2er Wg. Gestern Abend hat sie weniger als sonst mit mir geschrieben. Heute sagt sie mir dass sie um 21 Uhr noch Besuch hatte. Ich habe nachgefragt und sie meint dass ein arbeitskollege (sie arbeitet in einer großen Firma und hat den Kollegen noch nicht oft gesehen) vorbeikam. Gestern war ein Feiertag. Sie haben sich zusammen einen Film angeguckt. Ihre wg Mitbewohnerin war zu dieser Zeit nicht hier. Ich bin kein eifersüchtiger Mensch. Hab kein Problem wenn sie sich mit Freunden/Kollegen trifft. Aber in der whg zum Film schauen? Ich find es irgendwie merkwürdig. Wie würdet ihr reagieren ? Soll ich sie darauf ansprechen?

...zur Frage

Abfindung trotz Umschulung?

Hallo, ich wüßte gern ob mir trotz geplanter und bereits mit dem Arbeitgeber besprochener Umschulung eine Abfindung zustehen würde. Ich bin 37Jahre alt und seit 3 jahren dort als Schlosser beschäftigt und hatte ende Okt.2008 eine Bandscheibenoperation, danach wurde mir eine Umschulung angeboten die ich auch annahm, bis vor 6 Wochen war ich krankgeschrieben. Ich habe nun meinen Arbeitgeber bescheid gegeben dass ich eine Umschulung machen möchte, daraufhin bot er mir einen Aufhebungsvertrag an, den ich auch wörtlich zustimmte aber Ihn bis jetzt noch nicht habe und noch nicht unterschrieben habe. Was müßte ich tun um doch noch eine Abfindung zu bekommen ? Habe ich überhaupt Anspruch auf eine Abfindung? Der Betrieb beschäftigt ca 100 Personen, und meine Umschulung startet Mitte August. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, ich verliere nur sehr ungern meinen Job dort, aber wenn ich mit der Umschulung warten würde, würde ich bald vielleicht keine mehr bekommen weil ich dann eventl. zu alt bin. Eine zukünftige Mitarbeit in dieser Firma ist wohl ausgeschlossen. (Laut Arbeitsgeber: wegen der strengen Hierarchie dort)

viele Grüße und vielen Dank an alle !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?