Zwichenprüfung ein muss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was zur Zulassung für die Prüfung notwendig ist, steht in der Prüfungsordnung.

"Gemäß § 43 Berufsbildungsgesetz (BBiG) kann zur Abschlussprüfung zugelassen werden:

  1. wer die Ausbildungszeit zurückgelegt hat oder wessen Ausbildungszeit nicht später als zwei Monate nach dem Prüfungstermin endet,
  2. wer an vorgeschriebenen Zwischenprüfungen teilgenommen sowie vorgeschriebene schriftliche Ausbildungsnachweise geführt hat und
  3. wessen Berufsausbildungsverhältnis in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse eingetragen oder aus einem Grund nicht eingetragen ist, den weder die Auszubildenden noch deren gesetzliche Vertreter oder Vertreterinnen zu vertreten haben."

Das heißt ohne Zwischenprüfung keine Abschlussprüfung.

Die einzige Möglichkeit besteht meiner Meinung nach darin, dass du deine Ausbildung verlängerst, um das was du versäumt hast nachzuholen.

Was möchtest Du wissen?