Zwergspitz kaufen - Fragen, Hilfe

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm lieber einen vom Tierheim, dort gibt es sehr viele Welpen, die evtl auch von einem Züchter sind aber die Familie wollte ihn/sie nichtmehr.. Es gibt auch eine FB Seite mit Kleinen Hunden, die klein bleiben die Tötungshunde sind und die suchen ein Zuhause (Wenn sie bis zu den einen Datum kein Zuhause finden werden sie getötet) Und die verschenken die. Ich würde nie einen Hund vom Züchter nehmen da sie überzüchtet sind, und sie dann weiterzüchten obwohl jeden Tag andere Welpen auf die Welt kommen (Straßenhunde, ungewollte Welpen.. die dann ins Tierheim kommen..)

Wenn ich du wäre würde ich mich im Tierheim umschauen und dann erst zu einem Züchter rennen.. Evtl wartet im TH ein kleiner Welpe auf dich :)

Du zahlst glaub nur 150€ Schutzgebühr, und dann gehört er dir ^^

0

Super! Danke für deinen Tipp, werde ich auf jeden fall beherzigen :-)

0

Und was machst Du mit dem Hund, wenn Du arbeiten gehst oder zur Uni mußt?

Ein Spitz ist sehr - nennen wir es nett - "gesprächig". Es sind also recht kläffige Hunde, das muß man da auch bedenken.

Die Kosten sind höchst unterschiedlich, der Kauf ebenso wie der Unterhalt.

Der kleine wäre im Schnitt 3-4 Stunden alleine. Meine Schwiegereltern arbeiten jede Woche unterschiedlich, daher ist fast immer jemand da, der nach ihm sehen kann!

0

Von einem Welpen würde ich Dir abraten, denn 2,5 Wochen Ferien reichen nicht aus, um den Welpen stubenrein zu bekommen, und um ihm dass Alleinbleiben beizubringen.

In den ersten 6 Monaten darfst Du ihn gar nicht alleine lassen. Erst danach fängst Du mit dem Training langsam an. Bis er 3 bis 4 Stunden alleine schafft, ist er ca 1 Jahr alt.

Auch bei einem älteren Hund kann es sein, dass Du das Alleinsein erst trainieren musst. Da können 2,5 Wochen reichen. Es kann aber sein, dass er (je nach Vorgeschichte) niemals alleine bleiben kann

Wenn du kein Gärtchen hast würd ich ein Hund vergessen weil sonst die ganze Wohnung nacher mit Haaren übersät ist !

Schwachsinn ! Hunde mit langem Fell verlieren deutlich weniger Haare als Hunde mit kurzem und die Haare sind auch leichter zu entfernen. Regelmäßig Bürsten und fertig ist's.

0
@kibasaft

Erstmal das und zweitens ist ein Gärtchen vorhanden, da wir in einem witzigen Dorf wohnen ist da genug Auslauf für ihn ohne ihn zu gefährden!

0

Also kostenlos kriegste den nürgendwo musste locker 600 Euro springen lassen ^^

Aber dann ohne Papiere. Vom Vermehrer eben, sonst sind die teurer.

0

Das ist mir wohl klar ;) ich weiß sehr wohl was die kosten können. Es geht mir um Unterhaltskosten

0

Was möchtest Du wissen?