Zwergkaninchen hatte Durchfall und ist plötzlich tot?

7 Antworten

Kaninchen sind ähnlich wie Meerschweinchen, Degus, Goldhamster und ähnliche Nagetiere auf trockene und harte Nahrung spezialisiert. Wenn man ihnen zu wasserhaltiges Futter gibt (z.B. Obst), bekommen sie schnell Durchfall und sterben rasch.

Ich hatte eine Bekannte (inzwischen verstorben), die ca. 10 Meerschweinchen hielt. Als sie diese mit Apfelstücken gefüttert hatte, waren binnen weniger Stunden alle tot, egal wie alt.

Generell erreichen Nagetiere kein hohes Alter und gleichen ihre kurze Lebensspanne durch eine hohe Vermehrungsrate aus.

Ein 9-jähriges Kaninchen einer solchen Augen-OP (eher Augenamputation) zu unterziehen, ist mehr Tierquälerei und Geldgier des Tierarztes.

In diesem Alter ist diese Kaninchenuroma mit einer 110-jährigen Greisin vergleichbar, und ihr noch bevorstehendes Leben wird ohne Augen nicht besser.

Oh okay das mit dem Obst kann wirklich was dran sein, sie gibt den Tieren ab und zu gerne mal Äpfel oder Birnen. Nicht oft und regelmäßig, aber ab und zu. Ist das echt so gravierend? Dass Nagetiere generell sehr empfindlich sind, ist glaube ich auch kein Geheimnis, aber das ist echt übel.

Wie geschrieben, sie muss es letztendlich entscheiden. Ich glaube nicht, dass es mir zu stünde, sie zu einer bestimmten Entscheidung zu drängen, da es ja auch nicht mein Tier ist. Mein Kumpel und ich werden ihr anhand des gestrigen Umstandes aber nochmal drauf hinweisen, dass eine blinde, alte, verlassene Omi wohl nicht mehr viel vom Leben haben wird und vermutlich der OP nicht mehr standhalten wird...

0
@Yuurie

Birnen?! Schlimmer geht's kaum!

Sag bitte Deiner Nachbarin und anderen NagetierhalterInnen, dass sie das mit dem Obst sofort sein lassen sollen, wenn sie länger Freude an ihren Lieblingen haben wollen!

0

Kaninchen werden in der Regel 8-12 Jahre alt.

Das es also so früh gestorben ist, könnte sich also tatsächlich auf den Grund für den Durchfall zurückführen lassen, vielleicht dann als Folge einer Dehydrierung, Vergiftung o.ä.

Ob das nun krankheitsbedingt war, an einer falschen Fütterung lag o.ä. kann man so natürlich nicht sagen. Es kann auch sein, wenn es frei herumlaufen durfte, dass es (regelmäßig) etwas angenagt/gefressen hat, was zu den Durchfällen führte.

Möglich ist aber auch eine chronische Erkrankungen im Gastrointestinaltrakt schuld (Magen-Darm)...

Alles Spekulationen...

Du kannst nun eine gute Freundin sein und trösten und zuhören...

Danke für die Antwort. :)

Ich vermute, dass der beim frei herumlaufen etwas angeknabbert hat, er hat schon immer gern alles Mögliche (selbst die Tapete) angefressen.. :/ Sind alles nur Spekulationen, ich weiß, aber von den genannten Theorien erscheint mir das bisher am passendsten, was ich sonst so alles über den Kleinen gehört habe... Oder er hatte was mit Magendarm. Der Arme. :/

Das werde ich sowieso, ist doch klar. Ich düse morgen zu ihr rüber.

1

Hallo.

Kaninchen mit Durchfall sterben fast immer ,Da sind selbst Tierärzte oft Machtlos.

Hallo bei dem anderen Kaninchen beide Augen entfernen , dann blind. 
Bitte lass der Tierarzt das Tier nicht mit den Qualen leben eine Spritze und Einschläfern. Für das Tier eine Erlösung ist bitter und Hart.
Aber das Beste.

Alles Gute.

Bernd von Bley 1914

Magen-Darm in der Partnerschaft wie damit umgehen?

Unangenehmes Thema aber dennoch interessiert es mich - wie handhabt ihr Magen-Darm in der Partnerschaft?

Schlaft ihr in unterschiedlichen Räumen?

Wird für den anderen die Schüssel gehalten und auf den Rücken geklopft oder das einfach mal ignoriert? Versucht ihr Durchfall voreinander so lange es geht zu verheimlichen oder wird offen darüber gesprochen?

...zur Frage

Denkt ihr die TÄ wusste das mein Kaninchen es nicht überstehen wird?

Guten Morgen,
ein Tag nach dem Tierarzt Besuch verstarb mein Kaninchen...
Als ich beim Tierarzt war, untersuchte sie mein Kaninchen überhaupt nicht, nur einmal Herz abhören das wars. Danach gabs schon den ersten Pieckser und die Medikamente auf die Rechnung verschrieben.
Natürlich brachte ich eine frische Kotprobe mit, jedoch meinte die Ärztin sie könne damit nichts anfangen, weil es zu wenig war(aber das war halt die einzige Menge die noch frisch war, alles andere war ausgetrocknet), deshalb tippte sie sofort auf Kokzidien. Die Medikamente brachten bei meinem Baby Kaninchen nichts und deshalb starb sie auch am nächsten Tag.
Denkt ihr die Ärztin wusste, dass sie es nicht überleben wird ?
Weil die Ärztin untersuchte das Kaninchen fast gar nicht und ihr war es egal, sie wollte mein Kaninchen sogar impfen.
Und könnte ich gegen die Ärztin was unternehmen ?
Lg

...zur Frage

Was sollte ich bei Durchfall bzw. Magen-Darm zu mir nehmen und was auf gar keinen Fall?

...zur Frage

Bitte Hilfe durchfall kreislaufzusammenbruch bauchschmerzen?

Also,meine mutter rief mich und als ich dann kam saß sie auf der toulette. Sie hatte blutigen durchfall und sagte bei ihr kribbelt alles und sie hat angst das sie umkippt! Nach ca. Einer minute meinte sie dann aber es sei schon besser und nun hat sie das klo auch wieder verlassen,meinte aber sie müsse gleich nicheinmal! Sie sagte sie hatte todesangst (sagt sie sonst nie) und sie hat sejr starke bauchschmerzen! Sie meint ich soll keinen rtw rufen! Vom kreislauf her gehts ihr schon besser aber wir haben angst das das jetzt wieder kommt wenn sie aufs klo geht! Sie hat übrigens scjon geschöafen und ist von dem komischen gefühl wachgeworden! Was soll ich tun? Was ist das?

...zur Frage

HILFE! Durchfall wie Wasser und Bauchkrämpfe

Hallo,

ich habe hier schon einmal wegen meiner magen und darmprobleme gepostet und war mittlerweile beim arzt: diagnose Reizdarm. nun hatte ich immer mal wieder tage mit durchfall und tage andenen es mir ganz gut ging. der durchfall war aber nie so krass wie diesmal. ich habe seit heute morgen Durchfall wie wasser und musste bestimmt schon 20 mal aufs klo bis jetzt. ich habe auch schon zwei imodium genommen aber die wirken einfach nicht! und die bauchkrämpfe machen mich echt fertig. muss heute nachmittag noch zwei stunden auto fahren und weiß gar nicht wie ich das schaffen soll. ich habe vorhin schon bei meiner hausaärztin angerufen und die meinte ich darf ruhig nochmal 2 tabletten nehmen. ich dürfte bis zu sechs. ich habe jetz tauch nochmal eine eingenommen und es ist auch shcon besser geworden. aber die bauchkrämpfe und die übelkeit ist immer noch weng da obwohl ich auch schon zwei vomex genommen hab. habe schon überlegt ob ich vielleicht hunger hab und ob davon die bauchschmerzen kommen aber appetit hab ich gar nicht und ich glaub ich würd jetzt auch nichts runterkriegne. hat jemand einen tipp was ich jetzt noch machen könnte damit der durchfall aufhört? habe angst dass es ein magen darm virus ist und traue mich shcon gar nicht mehr an meine tochter und meinen mann ran weil ich sie nicht anstecken möchte. habe auch morgen einen termin beim arzt aber ich MUSS den durchfall bi sheute miitag wegbekommen wegen der autofahrt die noch vor mir steht. Ich freue mich sehr über huilfreiche tipps... Liebe grüße

...zur Frage

Durchfall, Emetophobie, hab ich Magen-Darm?

Hallo!

Ich (W/17) leide unter Emetophobie (schreckliche Angst vor dem Erbrechen). Ich hab eine Angsterkrankung und Depressionen (ja ich bin in Therapie, war auch schon lange stationär)... Auf Grund meiner Angststörung bin ich süchtig nach Kaugummis und Mint Bonbons... ich esse davon relativ viele am Tag (kommt immer auf meine Verfassung an). Das hat mir bis jetzt eigentlich noch nie wirklich Probleme gemacht und ich bin schon seit 5 Jahren abhängig davon.

Zurzeit geht es mir garnicht gut, sowohl körperlich als auch psychisch. Ich habe ständig blasenentzündungen, vermehrte Ängste und Depressionen. Zudem ging es mir gestern auch sehr schlecht.

Heute Nacht bin ich immer wieder aufgewacht und hatte Unterbauchschmerzen und das Gefühl dass ich aufs Klo muss.(Stuhlgang) Ich bin dann immer wieder eingeschlafen und nicht aufs Klo gegangen. Heute morgen um 7:30Uhr bin ich wieder aufgewacht und bin dann aufs Klo. Ich hatte sehr Angst es „rauszulassen“ und habe das ein oder andere mal gefurzt. Ich habe mich dann nicht wirklich getraut zu drücken und habe nur leicht gedrückt... dabei kamen wenige flüssige kottropfen. Habe also wie es scheint Durchfall. Habe mich nach diesen Tropfen jetzt wieder ins Bett gelegt mit dem Plan es in einer Stunde ca nochmal zu versuchen.

Mein Problem:

Ich habe jetzt natürlich auf Grund von meiner Emetophobie unglaublich Angst dass dies der Anfang einer Magen Darm Grippe war und das Erbrechen nicht mehr lange auf sich warten lässt. Mir ist überhaupt nicht schlecht oder so, ich hab aber trotzdem total Angst.

Meine Fragen:

-denkt ihr dass sich das noch zum Brechdurchfall entwickelt?

-woher kann der Durchfall sonst kommen? (Zb von dem ganzen Stress in letzter Zeit, von den Kaugummis ect obwohl ich noch nie Probleme mit hatte, war gestern bei mc donalds vielleicht ja deswegen,...)

-was soll ich tun! :(

Zu dem: ich bin eigentlich überhaupt nicht anfällig für Durchfall/Erbrechen, hatte schon ewig keinen Durchfall mehr und erbrochen habe ich glaub seit 5 Jahren nicht mehr.

Bitte helft mir, ich hab so Angst :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?