Zwerghühner halten?!?!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wir hatten mal Zwerghühner, Italiener genannt. Entsprechend ihrer Größe legten die kleinere Eier, aber an deren Geschmack kam kein Bio-Ei dran. Wir hatten sechs Hennen und einen Hahn. Hühnerhaus stand schon auf dem Grundstück und war innen etwa 1,5 auf 2,5 Meter mit einem erhöht stehenden Kasten, in den drei Nester eingebaut waren. Der "Eierertrag" reichte dicke für uns vier. Freilauf waren so 10 auf 10 Meter mit Zaun drum herum. Ich vergaß, dass Zwerghühner, zumindest meine Italiener, flugfähig waren und kein Problem hatten, den zwei Meter hohen Zaun zu überwinden. Um´s Hühnerhaus gab es so zwei qm mit Staub, wo die Tierchen ihr Bad nehmen konnten (überdacht). Wiese oder sonst was Grünes steht ihnen besser als nackter Boden. Hühner wollen scharren und nach Würmern und Insekten suchen. Ihnen die Möglichkeit zu bieten gehört zu einer artgerechten Haltung. Ein Hahn muss nicht unbedingt sein (für´s Eier legen) aber er gehört meiner Meinung dazu. Die Hühner fangen dann auch das Brüten an, wenn ein Hahn dabei ist. Wir hatten ständig Nachwuchs und trotzdem noch genug Eier für die Küche. Wenn sie noch sehr jung sind, fressen sie gerne trockene, klein geschnittene Brenneseln, später Salatabfälle und ähnliches. Wir kauften beim Bauern einen Sack ungewaschenen Futtermais, den sie gerne nahmen. Ein Wassergefäß sollte im Gehege stehen und vielleicht eins für Körner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?