Zwerggarnelen Verschiedene Arten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

nein, wer so etwas erzählt, hat im Biologieunterricht in der Vererbungslehre nicht wirklich aufgepasst oder verwechselt Biologie und Kunstunterricht.

Im Kunstunterricht kannst du Farben mischen und erhältst eben oft irgendeine undefinierbare Mischfarbe. Das ist bei der Vererbung nicht so.

Wenn sich verschieden farbige Garnelen verpaaren, dann haben einige Jungtiere die eine Farbe, andere Jungtiere die andere Farbe. Gleichzeitig trägt aber jede Garnele auch die Gene der anderen Farbe in sich. Wenn die sich dann mit anderen Garnelen verpaaren, dann kommt immer mal wieder die eine oder andere Farbe zum Vorschein, je nachdem, welche Gene "stärker" sind.

Was allerdings in einem AQ immer wieder passiert ist, dass sich durch die ständige Inzucht (also die Verpaarung von Müttern mit Söhnen, Vätern mit Töchtern, Brüder mit Schwestern etc. pp), die Farben immer blasser werden. Daher hat man nach einiger Zeit das Gefühl, sie wären alle "schmutzig braun". Oft ist daran aber auch eine nicht ordnungsgemäße Fütterung schuld, denn auch diese kann sich auf die Farben auswirken.

Aber genau aus diesen Gründen sollte man es eigentlich vermeiden, verschieden farbige Garnelen gemeinsam zu halten (bei Fischen ist es übrigens das gleiche). Diese unkontrollierbare Vermischung der Farben ist nicht wirklich erstrebenswert und eigentlich auch nicht gewollt.

Gutes Gelingen

Daniela

Was möchtest Du wissen?