Zwergfadenfisch hat wohl Bauchwassersucht. Was nun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Arienette,

es muss nicht unbedingt "die" Bauchwassersucht sein, die in kurzer Zeit einen gesamten Fischbestand dahin rafft, weil sie hochansteckend ist.

Du hast richtig gelesen, dass fast alle Fische diesen und viele anderen Krankheitserreger in sich tragen und diese dann unter bestimmten Bedingungen zum Ausbruch kommen.

Meistens aber (zum Glück) nur bei einem Fisch - weil dieser gerade Stress hat, oder weil er alt ist, oder weil er ein Futter nicht vertragen hat, oder weil er durch viele andere mögliche Ursachen gerade besonders anfällig ist und sein Immunsystem nicht so funktioniert wie es soll.

Dass der Bauch sich so aufbläht und die Schuppen dadurch abstehen, ist ein Anzeichen, dass bei vielen Krankheiten auftritt, ausgelöst einfach dadurch, dass die osmotische Regulierung nicht mehr stimmt. Heißt - es fließt viel mehr Wasser in den Fisch hinein als seine kranken Organe wieder ausscheiden können. Aber wie gesagt, dass passiert bei ganz vielen bakteriellen Infektionen.

Da ich weiß, dass du pflegliche Wasserhygiene betreibst und nicht zuviel füttert, wird es keine besonderen Gründe für die Erkrankung geben. Leider passiert es trotz allem immer wieder mal, dass ein Fisch so erkrankt und man wenig dagegen machen kann.

Die Sache mit dem Nelkenöl ist schon vom Anschein her sehr schonend. Aber wie es wirklich für den Fisch ist, kann sicher niemand sagen. Allerdings hatte ich vor einigen Wochen eine kleine Apistogramma aggazzisi-Mama, die mir sehr an Herz gewachsen ist. Sie hatte auch solche Anzeichen, aber ich brachte es nicht übers Herz, sie einschlafen zu lassen. Ich habe sie separiert und mit Omnipur S von Sera behandelt - und ich wollte es kaum glauben - sie ist tatsächlich wieder gesund geworden. War sicher auch viel Glück dabei und was sie tatsächlich hatte, weiß ich auch nicht. Aber manchmal scheinen auch Medikamente zu nutzen.

Mach dir mal nicht zuviele Sorgen um die anderen Fische - ich bin überzeugt, es war ein Einzelfall und ich drücke dir mal ganz feste die Daumen.

Gutes Gelingen

Daniela

23

Vielen Dank für deine, wie immer toll ausführliche Antwort :)
Ich glaube dann ist es wohl dass Alter dass sein immunsystem schwächt. Ich habe ihn nun schon ca.ein Jahr und er war schon ausgewachsen als ich ihn gekauft hab.

Ich werde mir dieses Mittel auch mal anschaffen, bei Amazon ist es echt günstig, mal schauen was das bei meinem Aquaristikdealer kostet ;) Vllt habe ich ja auch das Glück und er kann seinen Lebensabend noch gesund genießen :)

0

eine Messerspitze salz hilft!!!! das meine ich ernst. aber bitte nur eine Messerspitze sonst kratzt dein fisch ab ;D

Was möchtest Du wissen?