Zwergbartagame neue dazu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Sei mir nicht böse, aber die Beratung war absolut keine gute.

Wie Kriegspandemie schon sagte, ist dein Tier wegen der suboptimalen Haltung träge. Meist werden 120x80x80 als Minimum genannt. Die Ansichten das Zwerge weniger Platz benötigen ist aber schon lange überholt, sie sollten den gleichen Platz bekommen wie ihre großen Vertreter. Heißt AB 150x80x80 besser 200x80x100.

Dein jetziges Terrarium hat leider nur einem geholfen, dem Geldbeutel des Verkäufers. Es gibt günstige OSB-Terrarien oder man kann sich recht einfach aus OSB-Platten selbst eines bauen.

Wie unten geschrieben, tust du deinem Tier keinen Gefallen, noch ein Tier vor die Nase zu setzen, ganz im Gegenteil. Zumal 2 Einzelgänger gut und gerne 250cm Länge im Terrarium benötigen,, um eigene Revieren bilden zu können.

Da du wohl leider extrem schlecht beraten würdest, würde ich dir auch empfehlen UV-Lampen und Beleuchtung zu kontrollieren. Kompaktlampen und Röhren sind zur alleinigen Beleuchtung nicht ausreichend. Gut Lampen sind z.B. Solar Raptor HID oder Bright Sun Desert mit externen Vorschaltgeräten.

Auch ist es wichtig, ob du eine Kotprobe untersuchen lassen hast. Wenn nicht sollte dies unbedingt nachgeholt werden. Man kann die Probe auch selbst einschicken, z.B. zu Exomed.de

Die Haltung von Zwergbartagamen und Bartagamen unterscheiden sich kaum. Schau mal etwas hier. http://bartagamen.keppers.de/index.html

Da du siehst, dass es deinem Tier nicht gut geht und er inaktiv ist, sollte zügig gehandelt werden und die Haltung angepasst werden.

liebe Grüße Xin

Hallo,

Also erstmal frage ich dich, wieso du dich nicht anständig über diese Tiere informiert hast? Das hast du nicht getan, sonst würdest du nicht sovieles falsch verstehen.

Zuerst einmal zum Terrarium.. Das Terrarium ist viel zu klein! Unter 1,20cm Länge (80 Tiefe und 80 Höhe) würde ich selbst bei Zwergbartagamen nicht gehen. Denn erst ab diesen Maßen, bekommst du überhaupt eine anständige Beleuchtung hin..

Bartagamen sind EINZELGÄNGER, auch wenn man dir im Handel gerne 2 andrehen möchte und daher die meisten Leute 2 Tiere haben. WENN man Bartagamen schon so halten möchte, dann bitte in HAREMShaltung, das heißt ein männchen und mehrere Weibchen. Dazu braucht es auch den nötigen Platz. Wenn du ein Pärchen hast, riskierst du Legenot und ungewollten Zuwachs, dein m wird versuchen dein w dauernd zu bedrängen, was sie unter ungeheuren Stress stellt..

Und ganz wichtig: verabschiede dich von dem Gedanken, dass ein Wildtier und Reptil wie eine Bartagame Langeweile fühlen kann. Das ist ein absolut falsches Verständnis von diesen Tieren. Du pflegst ein Wildtier, ein wechselwarmes Reptil, welches seine Energie aus der Umgebung bezieht. Solche Tiere müssen daher sehr sparsam mit ihren Energie-Ressourcen umgehen. EIn Reptil, dass sich viel bewegt, ist also meist krank oder mit seinen Haltungsparametern unzufrieden. Biete deinem Tier ein großes Terrarium mit einer tollen Rückwand, Liegeflächen, Klettermöglichkeiten und ab und zu Lebendfutter und du machst es bei richtigem Klima glücklich.

crissy875 06.06.2014, 20:54

Wieso nicht anständig informiert? Ich war beim zoohändler er leitet die reptillienabteilung und er hat mir dieses terrarium empfohlen. Er meinte wenn ich möchte kann ich später immer noch ein Tier dazu nehmen. Für das Tier wäre es auch mal schöner jemand mal zu necken und zu sehen das sich was anderes bewegt. Also 20 cm in der Länge macht nicht wirklich was aus. Das Tier merkt bestimmt nicht ob's 20cm mehr laufen kann oder weniger. Finde es echt gemein ich stell fragen und du stellst mich so da als ob ich nichts wüsste. Immerhin frage ich und Kauf nicht einfach eins dazu...

0
Xineobe 06.06.2014, 22:14
@crissy875

Ein Verkäufer berät in seltenen Fällen gut und im Namen der Tiere. Zwergbartagamen sind Einzelgänger, sie verjagen alles aus ihrem Reviers. Außer in den 2-3 Monaten Paarungszeit, da werden Weibchen aktiv aufgesucht. Die Restliche Zeit haben auch diese nichts Im Reviers zu suchen und halten sich am Rand der Revieren auf.

Du tust deinem Tier keinen Gefallen damit, ihm ein anderes Tier vor die Nase zu setzen.

Und 120 Länge ist ein Minimum kein Optimum. Für ein 20 cm großes Tier sind 20 cm Länge sehr viel.

2
Kriegspandemie 08.06.2014, 09:05
@crissy875

Hey crissy,

Xineobe hat das wichtigste ja schon angesprochen..

Leider informieren sich immer mehr Leute lieber in Tierhandlungen als an neutralen Orten, wie in Foren, in Büchern oder bei guten Züchtern. In der Tierhandlung geht es primär darum Tiere zu verkaufen, es werden also immer wieder Schnäppchenangebote gemacht mit einem kleinen Terrarium samt Erstausstattung sowie Tier, wo es dann als das perfekte Gesamtpaket hingestellt wird. Die Verkäufer verheimlichen dabei gerne, dass das gekaufte Terrarium für ein Jungtier reichen mag, es später aber nicht zulässig ist.

20cm machen oft einen gewaltigen Unterschied, vor allem in der Wärmeentwicklung in kleinen Becken. Du bist ja auch lieber in einer 2,5 Zimmer Whg als in einer 2 Zimmer whg, mit dem Unterschied dass es nicht dein einziges Lebensumfeld ist.

Bartagamen vermehren sich wie Sand am Meer und durch ihr misverstandenes "augen schließen" sind sie sehr beliebte Anfängertiere in der Terraristik.. Jeder möchte ein Pärchen um dann mal Jungtiere zu haben, die er widerum am liebsten zu zweit hergibt bei den Massen am Markt.. mittlerweile gibt es die Tiere an jeder Ecke für paar eur oder geschenkt, es ist sehr schwer sie loszuwerden.. so ca. wie bei den männlichen Königspythons, die man mit einem weibchen automatisch dazu nehmen muss, sonst bleiben die verkäufer darauf sitzen.. Was die wenigsten wissen: mit den Jahren kommen auch die Probleme der Paarhaltung, erst recht in so kleinen Becken.

KAUM eine Bartagame erlebt ihr 5. Lebensjahr, letztendlich liest man nur von den wenigen 4-5 jährigen Tieren die verschenkt werden, weil sie sich aufeinmal nicht mehr vertragen und das Glück hatten, einem Tierarzt vorgestellt worden zu sein.. diese Erfahrung möchte ich dir ersparen.

Eine Bartagame wird leider sehr oft gehalten und in den meisten Haushalten absolut unsachgemäß. Daran solltest du dir kein vorbild nehmen.. wenn Jmd zu dir sagt, dein Tier braucht einen Artgenossen, empfiehl der Person sich mal über die Lebensweise der Tiere in der Natur schlau zu machen..

2
crissy875 06.06.2014, 22:24

Ich bin in meiner Umgebung die einzigste die eine zwergbartagame alleine hält. Warum klappt es dann bei allen anderen? Ich bekomme ständig vorwürfe wegen Einzelhaltung etc. Also ich überlege es mir nochmal mit dem 120x60x60 Terra.

0
Xineobe 06.06.2014, 22:27
@crissy875

Selbst Wikipedia beschreibt die Tiere als Einzelgänger. Es ist ihre Natur. Haben sie in Freiheit die Wahl, wählen sie ein Leben allein.

Ich rate mal ins Blaue, die anderen Halter haben maxi. 4 Jahre die Tiere? Denn Vergesellschaftung geht selten ein Bartagamenleben gut., die Masse muss die Tiere trennen und dann für jedes Tier 150x80 aufstellen.

3

bartagame egal ob zwerg oder normale liegen meist nur faul rumm, wenn die haltung schlecht ist.

sie sind einzelgänger bedeutet sie brauchen keinen partner. es liegt meist an schlechter beleuchtung und zu wenig platz. es so einem terra muss es richtig richtig hell sein, wie in einer wüste. es muss verschiedene temperaturzonen geben, wo das tier wechseln kann. emperaturen von 25-40grad sollten vorhanden sein (bei so kleinen terras nicht möglich).

ich selbst habe nen normaln barti (2 meter terra) er lebt auch alleine weils besser ist. und er ist richti aktiv, denn es geht ihm echt gut. er risst wirklich nahezu alles, rennt rum und klettert.

die meisten zoohändler haben leider nicht viel ahnung, oder beraten so das es nur ums verkaufen geht. viele leute würden garnichts kaufen, wenn sie richtig beraten werden, weil ihnen erst bewusst würde was auf sie zu kommt. daher beraten sie meist mehr um die kunden zufrieden zu stellen. hat bei dir ja funktioniert wie man sieht.

bitte überdenke deine haltung und das was du vor hast. ein großes terra und eine bessere beleuchtung sind warscheinlich die richtige lösung.

crissy875 07.06.2014, 22:24

Ein Reptil ist krank wenn es sich viel bewegt. Sie ziehen ja ihre Energie aus der Umgebung. Sind ja faule Tiere die auf ihr essen warten...

0
Riunalafey 08.06.2014, 01:50
@crissy875

es ist nicht mal ein jahr alt und jagt gerne. uund meinte auch nicht das es den ganzen tag hin und her rennt. er tuts vorm koten und wenn er mal seine aussichtsplattform wechseln will. aber platt auf dem boden liegen (vorallem mit allein beinen weg gestreckt wie es leider oft vorkommt ) ist nicht gesund!

ich meine meiner bewegt sich verhältnismäßig genug, hat natürlich auch seine stillen stunden

0
crissy875 08.06.2014, 08:52

Ok,...aber 120x60x60 wäre ok?

0
Riunalafey 08.06.2014, 12:12
@crissy875

es wäre das absolute mindestmaße, also ok. aber lass ihn alleine. 2 tiere stressen sich nur unnötig und bei 2 tieren solltesdt du min 150 haben.

achja und leider bist du noch nicht auf beleuchtung und temperaturen eingegangen. denn wenn dein tierchen komplett rumliegt wird da was nicht pasen warscheinlich

0
Xineobe 08.06.2014, 13:05
@crissy875

Ein Minimum ist nur ein Minimum, ich kann nur dringend zu min. 150x80x80 raten. Bei 60 cm Höhe, 10-20 cm Bodengrund 15 cm Lampe und Fassung, 10 cm Agame und ein Mindestabstand zur UV-Lampe ..... da kann das Tier weder klettern noch sich viel nur vorn oder hinten bewegen

0

Hi.

Also Terrarium ist wirklich viel zu klein.

Hast du Kot untersuchen lassen? Was hast du denn für Lampen verbaut?

crissy875 08.06.2014, 11:00

Ok evtl Kauf ich ein 120x60x60 terrarium. Kotuntersuchung war vor ca 2 Monaten.

0
Morwyn 08.06.2014, 13:07
@crissy875

Besser gleich größere. Das ist das ganze Leben für den kleinen süßen Drachen. Er brauch platz

0

Was möchtest Du wissen?