Zweiwöchige Kündigungsfrist innerhalb Probezeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Während der Probezeit kannst Du mit einer 2-wöchigen Frist zu jedem Termin kündigen.

Dieser Termin kann auch bereits außerhalb der Probezeit liegen, wenn Du erst zum Ende der Probezeit die Kündigung aussprichst.

Entscheidend ist, dass der Arbeitgeber spätestens am letzten Tag der Probezeit (also am 30.04.) das Kündigungsschreiben tatsächlich erhält, um noch mit der Probezeitfrist kündigen zu können; dann wäre auch eine Kündigung zum 14.05. (letzter Arbeitstag) möglich.

Nach §622 III BGB hast du in der Probezeit eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Da steht direkt nichts von zur Mitte/ Zum Ende eines Kalendermonats. Wenn ich mich nicht irre dürftest du also auch am 30. noch kündigen dürfen, da du dich dann noch in der Probezeit befindest. Lege mich da aber nicht zu 100% fest, bin BWLer, kein Jurist. Aber kündige doch einfach sicherheitshalber 2 Wochenvor Monatsende?

Lege mich da aber nicht zu 100% fest

Kannst Du aber beruhigt tun, weil Du Dich mit Deiner Vermutung eben nicht irrst!

0

Also so weit ich weiß, kann man nur zum 1. oder 15. Kündigen... kann aber bestimmt trotzdem von Betrieb zu Betrieb abweichen!

kann man nur zum 1. oder 15. Kündigen

Das stimmt nciht!

Bei der gesetzlichen Probezeitkündigung ist eine Kündigung, die innerhalb der Probezeit dem Arbeitgeber zugegangen ist, mit mindestens 2-wöchiger Frist zu jedem Termin möglich.

Außerdem ist die gesetzliche ordentliche Kündigung in der ersten zwei Jahren zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats möglich (zum 01. sowieso nicht)!

0
@Familiengerd

Außerdem ist die gesetzliche ordentliche Kündigung in der ersten zwei Jahren zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats möglich <

Habe ich etwas verpasst?Warum soll nur in den ersten zwei Jahren eine ordentliche,gesetzliche Kündigung zum 15.oder zum Ende eines Kalendermonats möglich sein?

0

Was möchtest Du wissen?