Zweitwohnsitz (Steuer) auch wenn man keine Miete zahlt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Anmeldung des Wohnsitzes, ob nun Haupt- oder Zweitwohnsitz ist egal, hat mit Miete zahlen bzw. einem Mietverhältnis nicht das geringste zu tun.

Auch wenn die Höhe anhand der Kaltmiete ermittelt wird.

In dem Fall wird man wohl den Mietspiegel oder Vergleichsmieten als Grundlage nehmen.

Die Städte und Gemeinden erhalten von den Ländern Schlüsselzuweisungen. Die Höhe hängt ab von der Zahl der Einwohner mit Erstwohnsitz.

Für Einwohner mit Zweitwohnsitz gehen die Kommunen leer aus. Deshalb verlangen sie in ihrer Satzung zum Ausgleich eine Zweitwohnungssteuer.

Das hat übrigens nichts damit zu tun, ob Du Miete zahlst oder nicht.

Denn von der Miete hat die Kommune nichts.

Ja, ich weiß aber diese Steuer soll 10% der Kaltmiete kosten aber ich zahle keine Miete.. Wie rechnet sich das ohne Miete?

0
@OerbaDia

Dann wird geschätzt anhand von Vergleichsmieten oder die ortsübliche Miete als Maßstab genommen.

0

.... aber das Melderecht ist doch brutal einfach und es kann somit doch gar kein Zweitwohnsitz sein.

Miete erlassen als Gegenleistung / Steuern?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich möchte einem meiner Miete die Kaltmiete für 2 Monate erlassen.

Er hat sehr viel in die Wohnung investiert auf eigene Kosten und sehr viel Arbeit investiert.

Wie kann ich ihm da die Miete erlassen, ohne das es für mich Probleme mit der Steuer gibt? Kann ich das in einem bestehenden Mietverhältniss so einfach?

Denn ich möchte ja nicht für eine erlassene Miete Steuern bezahlen und sie trotzdem als Einnahme buchen.

Geht das?

Vielen Dank für eure Antwortene.

...zur Frage

Ich zahle am Hauptwohnsitz keine Miete - trotzdem Kosten für Zweitwohnsitz absetzbar?

Ich werde bald an einen Zweitwohnsitz ziehen. An meinem Hauptwohnsitz zahle ich keine Miete, nur Nebenkosten (Strom, Telefon/Internet, GEZ, Lebensmittel). Kann ich trotzdem alles abesetzen am Zweitwohnistz (Bahn-Fahrten, Umzugskosten etc.)? Welche Belege muss ich aufheben (ggf. auch am Hauptwohnistz)?

...zur Frage

Ich möchte meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ist das teuerer (Steuer) als Zweitwohnsitz zu beantragen?

Ich habe nach meinem FSJ in dieser Stadt meine Heimat gefunden und bin ehr selten bei meiner Familie. Dort ist aber noch mein Hauptwohnsitz. Ich möchte diesen nun auf die neue Stadt ummelden und nicht als Zweitwohnsitz anmelden. Mein Lebensmittelpunkt befindet sich ja jetzt woanders. Kann ich mir das von den Steuern her leisten?

...zur Frage

Miete von der Steuer absetzen? (Student)

Gutentag, ich wollte fragen ob man die Miete von der Steuer absetzen kann?

Also im Detail: bin student und mein vater zahlt meine miete da ich kein bafög bekomme und in einer anderen stadt als meine eltern wohne und studiere. Das ich dir studiengebühren nicht absetzen kann ist mit klar aber was ist mit dem "unterhalt".

...zur Frage

Miete an den Ehemann

Bin seit 14 Jahren verheiratet in Gütertrennung. Das von uns gemeinsam bewohnte und schuldenfreie Haus gehört meinem Mann. Er verlangt von mir, dass ich Miete bezahle. Kann er das verlangen? Meine Rente ist recht bescheiden. Ich führe den kompletten Haushalt inkl. Garten und finanziere die Ernährung und alles, was an Haushaltskosten so anfällt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?