Zweitwagen anmelden (ich) aber Versicherung zahlt (er)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Halter und Versicherungsnehmer müssen nicht identisch sein. Derjenige, der die Versicherung nimmt, holt sich einfach bei seiner KfZ-Versicherung die Versicherungsbestätigung und der Wagen wird dann auf eine andere Person zugelassen. Nachteile gibt es dadurch nicht, allerdings bist Du als Halter im Zweifel für die "Knöllchen" Deines Freundes verantwortlich, sofern er sie nicht bezahlt. Aber da solltet Ihr Euch einig werden!

Stimmt. Die Knöllchen gehen an den Halter.

0

eigentlich nicht, nur wenn er mit dem Zweitwagen einen Schadenverursacht bei deinem Erstwagen. Dann wird die Versicherung nicht zahlen, da beide Fahrzeuge dir gehören.

Das wäre neu, so, wie Du es schreibst. Eigenschäden beziehen sich nicht auf Schäden im Strassenverkehr.

0

Nein. Du bist der Halter und dein Freund der Versicherungsnehmer. Das einzige, was sein wird ist: dass die Schadesfreiheitsklasse deinen Freund berechnet wird, und nicht deine. Also, wenn es seine erste Anmeldung ist wird er mit SF 4 oder so (bin ich mir nicht sicher) anfangen, egal wo du stehst ....

Da könnte er sich dann aber richtig freuen!

0

Was möchtest Du wissen?