Zweitname nach Kirchenaustritt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn eine Namensgebung gern Taufe genannt wird, hat ein Name mit der Taufe selber nichts zu tun.

Deine Namen, die in der Geburtsurkunde stehen gehören zu Dir und werden Dir auf Lebenszeit erhalten gleiben. Außer evtl. der Nachname, bei einer Eheschließung. Aber auch das, heutzutage, nur noch evtl. Denn man darf inzwischen auch jeder seinen Namen behalten ohne einen Doppelnamen zu führen.

Davor konnte man nur seinen Namen behalten wenn einer von beiden einen Doppelnamen führte.

Ein Religionswechsel bedeutet nicht automatisch einen Wechsel des Namens.

So etwas musst du zusätzlich beantragen (und auch bezahlen).

Das zuständige Standesamt kann dir genauer Auskunft geben.

Namen werden beim Standesamt festgelegt und kann man nicht so einfach wieder ablegen. Er bleibt dir auch nach dem Kirchenaustritt erhalten.

Deine Namen sind auf deiner Geburtsurkunde vermerkt. Mit der Taufe hat das nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?