Zweitkatze eingewöhnen - Probleme!

5 Antworten

Erst einmal herzlichen Glückwusch zu euren Neuzugang, es war die richtige Entscheidung Lily nicht alleine zu lassen, wären mal alle Menschen so vernüpftig und einsichtig wie ihr... Solange kein Blut fliesst, lasse sie ihrer Streiterein ruhig austragen, wenn Mia aufs Klo geht sprre die Tür für Lily ab und füttere sie getrennt. Die beiden werden sich schon noch aneinander gewöhnen. Ich kann mir auch vorstellen, dass es bei zwei Mädels ein bisschen zeitaufwendiger ist, sind halt kleine Zicken und Diven, die vorerst keine andere "Königin" an ihrer Seite akzeptieren :) Bei meinen Katern ging es immer recht fix.

Die Beiden müssen sich erstmal aneinander gewöhnen. Das braucht Zeit. Ich denke mal das mit dem "Weg versperren" wird sich auch mit der Zeit legen, weil ja im Moment Lily die Neue Mitbewohnerin als Eindringling in ihr Revier ansieht.

Sich groß einmischen wird wohl nicht viel bringen. Aber das Mia unsauber wird weil sie nicht auf die Toilette kann geht nicht. Meine Idee wäre jetzt nur übergangsweise weitere Toiletten aufzustellen und sobald die beiden sich aneinander gewöhnt haben sie nach und nach wieder zu entfernen.

Dritte Katze zieht spontan ein - Erstkatze verzieht sich?

Hallo Zusammen!

Ich weiß, dass Fragen solcher Art hier schon gestellt wurden, jedoch würde ich wahrscheinlich besseren Rat bekommen, wenn ich meine eigene Situation genauer schildere.

Vor kurzem haben wir ganz spontan einen Neuankömmling bekommen. (Sie war ein unerwünschtes Vor-Weihnachtsgeschenk an unseren Nachbarn von seinen Kindern.) Da sie sonst wieder zu so einer Katzenpflegestelle 7 Fahrstunden entfernt von meinem Zuhause gemusst hätte, haben wir ganz spontan entschieden, ihr bei uns ein Zuhause zu geben...

...in welchem jedoch schon zwei Katzen wohlen.

Das Problem: Im Weihnachtsstress ist/war es nicht gerade leicht, den Einzug ruhig zu gestalten, damit sich die Tiere langsam und spielerisch aneinander gewöhnen können.

Mit unserem riesigen Maine Coon Kater läuft es ganz gut, (er hat mittlerweile verstanden, dass sie kein Eindringling ist und versucht nun ganz verzweifelt zu zeigen, wie harmlos er doch sei xD)

Unsere kleine "Prinzessin" ist jedoch gar nicht begeistert, da diese kleine Diva bis jetzt die ungeschlagene Nummer 1 war und sie (außer unseren Erstkater, den sie kennt seit sie klein war) keine Artgenossen ausstehen kann.

Es gab Gefauche und Geknurre ihrerseits, wobei ich da aber glaube, dass das irgendwann besser wird.

Allerdings bemerkt man, dass sie wirklich Angst vor unserer neuen Katze hat, sie schaut ständig paranoid um sich und kommt fast gar nicht mehr ins Haus, auch in der kalten Winternacht nicht.

Wenn sie mal reinkommt, dann frisst sie nur schnell oder verkriecht sich hinter dem Schrank. Das kenne ich von ihr überhaupt nicht, da sie meistens nur zum pieseln nach draußen geht und immer bei uns ist.

(So ein Verhalten hatte ich eher von unserer Neuen erwartet, aber die fühlt sich schon nach so kurzer Zeit pudelwohl hier)

Ich weiß, dass ich hier ein bisschen zu früh schreibe, da so eine Eingewöhnung meistens ein längerer Prozess ist.

Da wir aber die Neue Katze so schnell zu uns geholt haben, hatte ja auch unsere kleine Prinzessin überhaupt keine Vorwarnung, und in dem Sinne haben wir alles falsch gemacht, was wir hätten falsch machen können.

Also:

Hätte jemand Tipps, Erfahrungen oder Ratschläge, wie ich für unser Prinzesschen diese ungewohnte und plötzliche Änderung in ihrem Leben angenehmer gestalten könnte?

(Habe schon versucht, ihr Leckerlies zu geben und mit ihr zu kuscheln, sie ist aber zu unentspannt und will nichts von beiden)

Ich habe nämlich wirklich Angst, dass sie sich so sehr von uns distanziert, dass wir die Neue wohl doch wieder zurückgeben müssen...

Oder meint ihr, dass sich dass irgendwann von selbst erledigt und ich einfach nur zu paranoid und ungeduldig bin? ^^

Naja, ich danke fürs lesen und freue mich auf Antworten! :)

...zur Frage

Ist das normal zwischen den beiden?

Hallo, habe meiner Katze gestern eine Spielgefährtin geholt. Treffen sah wie folgt aus: meine faucht und knurrt und geht weg. Ist aber jedoch neugierig und will gucken sobald die kleine sich bewegt geht das gefauche bei ihr los. Sobald meine die kleine jetzt sieht faucht sie und knurrt ganze Zeit vor sich hin. Die kleine interessiert das nicht wirklich sie geht dann einfach.

Ist das normal und legt sich das? Und wann wird sie sich mal trauen und an ihr schnuppern?

Bitte um Hilfe, Danke.

...zur Frage

Katzenbaby knurrt und faucht beim spielen?

Ich habe mir vor kurzem ein katzenbaby zugelegt und da sie noch zu jung ist um allein raus zu können und mein großer Kater nicht mit ihr spielen möchte, will ich ihr viel aufmerksamkeit schenken damit sie sich nicht alleine fühlt. Eben grade habe ich ein Spielzeug gebaut(Ein stock der mit einem längeren Seil verbunden ist und am Ende ein Papierstück dranhängt,wisst sicher was ich meine) Und sie ist verrückt danach was mir schon einwenig sorgen macht Wenn sie das Ding fängt knurrt und faucht sie. Denkt sie ich will ihr das wegnehmen? Wie kann ich ihr zeigen dass ich nur mit ihr spiele und sich das nicht gehört so zu fauchen?

...zur Frage

Katze faucht urplötzlich?

Meine Freundin und ich haben zwei Kater. Der eine ist seit 2 Wochen am fauchen und knurren.Ich würde nicht fragen wenn es nur "fauchen und knurren" wäre, denn dann hätte ich schon genug Ideen was mit dem Kater nicht stimmen könnte.Der Kater faucht aber nicht immer und eher zu bestimmten Tageszeiten.Morgens faucht er weniger, Mittags sehr häufig und verzieht sich dann auch sofort. Abends wenn wir beide zu Hause sind faucht und knurrt er zuerst nicht, nach etwa einer halben Stunde (variiert) fängt er wieder an sofort für jede Bewegung von uns zu fauchen. Während der Zeit in der er nicht faucht und knurrt lässt er sich streicheln etc. Wenn er wieder anfängt zu fauchen kann man aber mit ihm spielen usw. Sobald aber die "Ablenkung" weg ist, fängt er kurz darauf wieder an zu fauchen und rennt weg.Wir haben keine großen Veränderungen an der Umgebung vorgenommen oder etwas am Futter verändert. Für beide Kater sind zwei Katzenklos vorhanden und die Wohnung ist knapp 80qm groß. Alle Räume sind betretbar für die beiden. Wir sind nie handgreiflich oder anderweitig ausfällig ggü den Katern geworden.Bei tierärztlichen Untersuchungen wird auch nie etwas gefunden. Er isst und läuft normal. Beide Kater verstehen sich gut miteinander, spielen sich hin und wieder mal Streiche (z.B. erschrecken, anspringen).Ne Idee was der Kater haben könnte?

...zur Frage

Tipps für die Zusammenführung von zwei Katzen?

Hallo, am 8.02 zieht endlich eine zweite Katze bei uns ein! :) Nun Frage ich mich, wie ich die Zusammenführung der beiden am besten gestalten soll? Habe gelesen, dass ich die neue Katze erstmal für 1-2 std in ein Zimmer mit Klo, Futter und Wasser tun soll, bis sie sich von der fahrt etwas erholt hat und dann erst die andere dazu lassen soll? Meine kleine ist jetzt ca 5 Monate alt, ein Mädchen. Die neue ist, wenn sie zu uns kommt, 3 Monate alt und auch ein Mädchen (sie ist mit ihren Geschwistern und der Mama aufgewachsen). Unsere Maus ist seit sie ca 5-6 Wochen alt ist bei uns (wurde ausgesetzt) und hatte, seit sie bei uns ist, keinen Kontakt zu anderen Katzen. Also habe ich keine Ahnung wie sie reagieren wird. Wenn ich von einer Freundin heim komme, die auch eine Katze hat, dann faucht mich meine kleine an und lässt sich auch erstmal nicht von mir berühren! Ich würde mich über hilfreiche Tipps, für die Zusammenführung der zwei kleinen freuen, da ich alles richtig machen möchte! Für weitere Katzenklos etc. ist schon gesorgt!

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?