Zweites Kind mit 23 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ihr müßt doch euren eigenen Weg gehen. Macht das, wovon ihr überzeugt seid. Die Leute reden sowieso. Such Dir das passende Vorurteil raus und zieh Dir den Schuh an...oder tu, was Du und dein Partner wirklich wollen. Nur Mut - steht zu eurer Entscheidung, egal, wie sie ausfällt. 

Hast Du kein Kind, bist Du kinderfeindlich und mußt Dich schämen, irgendwann einmal eine Rente zu bekommen. Schließlich hat man nichts dafür getan...

Hast Du ein Kind, bist Du eine Rabenmutter, weil Du ein verwöhntes Einzelkind aufziehst, dem Du kein Geschwisterchen gönnst.

Hast Du zwei Kinder, bist Du verantwortungslos, weil Du deinem Kind weniger finanzielle Sicherheit bietest und die Kinder Krach machen - (nennt man auch spielen.)

Hast Du drei Kinder, bist Du asozial, willst nur nicht arbeiten und lebst im Saus und Braus vom Kindergeld, dem Geld anderer Leute.

................

Asozial ist nur, wer sozial verantwortungslos handelt und sich nicht kümmert. Das hat absolut nichts mit der Anzahl der Kinder zu tun.

Wenn du es dir zutraust, mit zwei kleinen Kindern klar zu kommen und, wie du schreibst, die finanzielle Situation passt, sehe ich keinen Grund, warum ihr nicht ein zweites Kind bekommen solltet.

Es wird immer Leute geben, die dich komisch anschauen, wenn nicht aus dem Grund, dann eben aus anderen Gründen. Du solltest nicht so viel auf die Meinung anderer Leute geben. Es ist euer Leben, nicht das der anderen.

Warum solltest du sozial ausgegrenzt werden, nur weil du mit 23 Jahren ein zweites Kind bekommst und nicht den Trend der späten Mutterschaft mit machst? Und Leute, die das versuchen, sind es nicht wert, dass man sich ihretwegen Gedanken macht.

Ich habe meine zwei Kinder zwar erst mit Ende 20 bekommen, dafür aber in einem sehr knappen Abstand (sind nur 13 1/2 Monate auseinander). Was glaubst du, wie sich da einige Leute die Mäuler zerrissen haben! Das hat mich trotzdem nicht davon abgebracht, meine Entscheidung für richtig zu halten, und irgendwann haben sich die Schandmäuler auch wieder beruhigt. Spätestens wenn es etwas Neues zu Lästern gab.

Laliluuuuuh 27.07.2016, 20:20

Vielen Dank :) 

0

Es ist gar nicht so lange her, da war es vollkommen normal, das Paare Anfang 20 mit der Familienplanung begonnen haben und sie noch vor dem 30. Lebensjahr abgeschlossen hatten.

Im Grunde spricht alles dafür: 

Zum einen ist es für beide Kinder angenehmer, wenn sie alterstechnisch nicht so weit auseinander liegen, zum anderen passt es finanziell und vor allem bist du in einem optimalen Alter aus gesundheitlicher Sicht.

Ich bezweifel, das irgendwer auch nur schief schauen wird und selbst wenn - es ist dein/euer Leben und euer Glück - bei solch einer Angelegenheit Rücksicht auf die Gesellschaft zu nehmen, halte ich für falsch.

Ich wünsche euch alles Gute :)

Wir waren bis zum 3. Kind auch überall die jüngsten Eltern, allerdings auch die engagiertesten.

Ob man Kinder fürsorglich aufziehen kann, liegt nicht am Alter. Da man die gleichen Themen hat, fällt das Alter nicht ins Gewicht, das vergessen die Leute schnell.

Mit einem zweiten Kind gehört man schnell zu den erfahrenen Eltern.

Wenn ich ein zweites Kind möchte, mache ich das sicher nicht an anderen fest.

Es gibt nunmal  viele spät erstgebärende. Mit 30 ist das "beste durchnittliche alter" überschritten. Viele kümmern sich einfach erst um die karierre, was auch richtig ist. 

Genauso gibt es Mädels die mit 17 schon das zweite Kind bekommen und nicht mal einen Abschluss haben. 

Meiner Meinung nach bist du nicht zu jung für ein zweites. Ihr scheint alles bedacht zu haben. Und ich bezweifle das ihr als "assis" dargestellt werdet. Ihr seid Finanziell gut abgesichert, und euch und dem Kind geht es gut. Wichtig ist was ihr wollt. Bei urbia gibt es auch viele Mitte 20 die zum ersten mal ein Kind bekommen. Und ü30 schwangere sind genauso nett wie 20 jährige (kommt auf dem Menschen drauf an) macht das was ihr wollt, und das womit ihr euch wohlfühlt

Laliluuuuuh 27.07.2016, 20:17

Danke für die lieben Worte. :)

1

Kack doch drauf was die anderen denken. Ich finde es besser wenn die Kinder auch altersmäßig nicht so einen großen Unterschied haben und eure Kinder sollen an erste Stelle stehen und nicht die Meinung von fremde Menschen. 

Wenn ihr euch ein zweites Kind wollt und leisten könnt spricht doch nichts dagegen. Eure Freunde und Familie werden euch nicht ausgrenzen und ihr trägt kein Schild mit "ich bin 22" um den Hals. Ich bin 26 und asiatische Herkunft mein Partner ist österreichischer Herkunft, wir werden auch komisch angesehen überhaupt seit ich mit ein BabyBauch herumlaufe, ich ignoriere das einfach. 

Laliluuuuuh 27.07.2016, 20:25

Danke erstmal :) Ich mache mir natürlich auch Gedanken um meine Tochter und dann natürlich auch um das zweite Kind. Was ist dann im Kindergarten oder Schule? Nicht das die anderen Kinder gemein zu Ihnen sein werden, manche Eltern können ja ihren Kindern was sehr böses einreden.

Wahrscheinlich mach ich mir einfach zu viele Sorgen und es würde nichts davon eintreten. 

0
SeBrTi 27.07.2016, 20:35
@Laliluuuuuh

Ach Kinder kommen mit genug Sachen zu recht. Man kann wegen allem gemobbt werden. Zu dick. Zu dünn (war bei mir zb "du bohnenstange, du magersüchtige deine Eltern geben dir nichts zu essen!) Herkunft (ching chang chong) und trotzdem bin ich heute eine selbstbewusste Frau. 

Musst deinen Kindern einfach verklickern das ihr vollkommen ok seits und ihr eine schöne intakte Familie habt, das werden sie jaa selber wissen. 

1

ich finde das super wenn due eltern noch jünger sind denn dann haben eltern und kindern ein meist besseres verhältnis als wenn die eltern schon steinalt sind und der alterunterschied so extrem ist.
außerdem ist es für eure tochter bestimmt sehr schön mit einem geschwisterchen aufzuwachsen

DayLight81 27.07.2016, 20:06

Jetzt sag nicht das du ü30 steinalt findest 😄

1
backtolife 27.07.2016, 20:14

naja meine mum hat mich mit 32 bekommen und sie versteht wenig von der heutigen jugend und ich meine wenn sie mich 10 jahre früher bekomme hätte wäre das anders

0
DayLight81 27.07.2016, 20:22

Da kann ich dir nicht ganz zustimmen .. Wenn aber eine Mutter mit 20 ihr erstes bekommt dann liegen doch auch zwanzig Jahre dazwischen... und in 20 Jahren verändert sich doch auch sehr vieles.. Ich habe meinen Sohn jetzt mit 34 bekommen (bin mittlerweile 35) .. und ich denke nicht das ich eine engstirnige Mutter bin oder sein werde... Schließlich waren wir doch alle mal jung 😊

3
backtolife 27.07.2016, 21:34

ja stimmt schon. ich finde es aber junge eltern trotzdem besser als alte

0

Macht, was ihr wollt! Für eure Tochter wäre es doch toll, ein Geschwister zu haben. Und außerdem: Ihr seid jung, aber du wirkst nicht naiv, sondern reif. Ich bin auch eine von diesen Ü30-Müttern und kann mir vorstellen, wie du dich fühlst unter all diesen älteren Frauen ;-)

Ich würde versuchen (auf welchem Weg auch immer) in etwa gleichaltrige Mütter kennen zu lernen. Ansonsten: Auch Ü30-Mütter können nett sein :-) 

Laliluuuuuh 29.07.2016, 13:02

Die Ü30 Mütter sind ja auch nett, da sag ich nichts dagegen. Wir haben auch die selben Gesprächsthemen usw. Es ist nur nicht "normal" in unserer Gesellschaft so "früh" Mama zu sein. Immer diese Blicke, obwohl ich jetzt behaupten würde das mein Kind gut erzogen und pumperlgesund ist.

0

Das ist doch wirklich einzig und allein eure Entscheidung, und nicht die, von Ü30-Müttern.

Ihr werdet es ohnehin nie allen recht machen können.

Jetzt seid ihr zu jung, in 3 Jahren ist die Größe ja schon so viel älter, dann haben die Geschwister ja gar nicht von einander und in in 13 Jahren wirst du komisch angeguckt, weil du schon so alt bist.

Und so weiter.

Aber zum Glück ist es gar nicht nötig, es allen recht amchen, nur ihr müsste mit euren Entscheidungen zufrieden sein.

Wenn ihr also ein zweites Kind wollt, dann auf auf.

Die Blicke der anderen sollen dich nicht stören, es ist deine Familie und du entscheidest dich für oder gegen ein zweites Kind und der Altersunterschied sollte ja auch nicht zu groß sein

Ich würde es machen. Ein geschwisterchen ist denke ich auch für das bereits vorhandene Kind gut. Kann das mit dem anschauen sehr gut nachvollziehen, habe jetzt mit 18 eine 2 - jährige Tochter und wenn ich nicht noch zur Schule gehen würde hätte ich jetzt gerne auch ein geschwisterchen für sie

Dann mal los.

Es ist immer gut, wenn Kinder junge Eltern haben.

Ich selbst bekam mein 1. Kind mit 23, das 2. Kind mit 26 und das 3. Kind mit 32 Jahren.

Da ihr euch das finanziell leisten könnt und auch wollt - warum nicht?

Laliluuuuuh 27.07.2016, 20:05

Wir sind ja noch recht jung und ich mache mir sorgen das wir dann als asozial abgestempelt werden. Es ist ja nicht üblich so früh gleich zwei Kinder zu haben. 

0
ErsterSchnee 27.07.2016, 20:07
@Laliluuuuuh

Die Leute denken sowieso, was sie wollen. Ob du nun keins oder fünf Kinder hast. 

5

Du sprichst von zwei Kindern und nicht von 12....hm....ich verstehe nicht, was daran auffällig sein soll zwei Kinder zu haben?

Das ist eure Entscheidung und es klingt, als ob man sich für ein zweites Kind schämen müsste.  Ein Kind zu haben, ohne Geschwister, ist eher traurig.

Bedenken kannst du eher haben, weil in der Welt und auch in Deutschland viel überraschend Schlimmes passiert und auch bestimmt noch passieren wird.  davor hätte ich eher Angst.

Ich persöhnlich halte kinder in den jungen zwanzigern eh für ein frühzeitiges ende der lebensqualität (wie gesagt persöhnliche meinung) letzden endes ist es eure endscheidung, ich möchte an dieser stelle nur sagen: 2 kinder-alles gut, 3 und mehr-grund für die überbevölkerung....

Laliluuuuuh 27.07.2016, 20:07

Bei uns würden nur maximal zwei Kinder in Frage kommen. :D 

Danke :)

1

wenn ihr ein zweites kind möchtet nur zu.!!
Es gibt immer leute die schlecht reden oder denken. Letztendlich ist es euer leben. Also wozu noch hier fragen ? Haut rein :)

Leg nicht so viel wert auf die Meinung anderer Leute. 

Außerdem finde ich es eh besser wenn der Altersunterschied nicht zu groß ist

Lass die Leute reden...

Bei euch passt die Situation einfach und ihr habt ja eh schon ein Kind (da reden sie ja sicher auch schon - mit 20 schon schwanger etc...) - dann ist es echt egal wenn man mit 23 ein zweites Kind bekommt.

Was andere sagen und denken ist völlig egal. Es ist doch völlig in Ordnung, wenn man Anfang zwanzig Kinder bekommt. Wenn ihr es beide wollt, dann lasst euch nicht aufhalten...

Ja klar warum denn nicht, ist doch egal wie alt andere Eltern sind.

Was möchtest Du wissen?