Zweites Kind KURZ VOR ENDE DER 1. Elternzeit ODER KURZ NACH DER 1. Elternzeit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Während der ersten Elternzeit wäre, bezogen auf die Arbeitsstelle danach bzw. auf den arbeitssuchend-Status, von Vorteil. Kurz danach wäre ja sicher vom Papierkram sehr aufwändig.. Muss in eurer Planung dann nur alles so mit dem Kind klappen, wie ihr euch das vorstellt ;)

Das ist fast gehopst wie gesprungen!

Kurz vor Ende der EZ: Elterngeld: 375 Euro Job bleibt erhalten Urlaub bleibt wie er ist MuSchu-Geld: 13 Euro von der KK

Kurz (ET ca 6 Wochen) nach Ende der EZ: Elterngeld: 375 Euro Job bleibt erhalten Urlaub: es kommen die Tage aus MuSchu dazu MuSchu-Geld: aus Vollzeitjob, sofern nicht auf Teilzeit geändert wurde

Jetzt werdet ihr sagen, da klingt nach EZ doch besser.

Richtig! ABER: Ihr könnt auch bei einem ET innerhalb der EZ diese unterbrechen, und ihr habt das gleiche Ergenis! Da könntet ihr sogar unbeschadet die EZ auf 3 Jahre verlängern (und dann zum MuSchu wieder verkürzen oder gleich nur bis zum neuen MuSchu verlängern). Hat sogar den Vorteil, dass sie auf jeden Fall nicht zwischen den Kindern arbeiten muss (zb im 8. Monat noch arbeiten).

Sollte es aber längern dauern bis zum 2. Kind, kann es sinnvoll sein wieder arbeiten gehen, um beim Elterngeld mehr zu bekommen als nur den Mindestsatz!

naja, so einfach ist das nicht, oder weißt du genau,dass du sofort beim ersten versuch schwanger wirst. auch wenn es beim ersten kind sofort geklappt hat, heißt das noch lange nicht, dass das auch beim zweiten kind so is. lieber etwas eher anfange mit dem baby machen;-) und eine schöne schwangerschaft u ein gesundes baby wünsch i dir.

Puh, wenn man / frau so genau plant, klappt es meistens nicht... Bekommt doch erstmal das erste Kind und schaut wie es läuft, alles weitere könnt ihr dann immer noch entscheiden.... Viel Glück und Alles Gute in eurer ersten Schwangerschaft!

Was möchtest Du wissen?