Zweiter Wohnsitz und Firmenwagen, wie hoch die Werbungskosten.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Rat des FA bezüglich Fahrtenbuches ist nicht nur eine Empfehlung, sondern ein Wink mit dem Zaunpfahl. Denn bei einer derartigen teilweisen Reisetätigkeit wird Dir das FA am Ende des Jahres ohne detaillierte Aufzeichnungen die angegebenen KM bis auf die nachweisliche Distanz B-NRW auf fast Null zusammenstreichen - und das aus gutem Grund. Lege Dir im Firmenwagen ein Navi mit Aufzeichnungsfunktion zu, welches eine FA-sichere Auflistung ermöglicht. Die sind nicht billig, aber weitaus komfortabler als die allfälligen Zettel- und Blockeinträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf das Finanzamt hören, wegen Fahrtenbuch, anders wir dir das Finanzamt nichts anerkennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Fahrtenbuch würde ich dir als Finanzbeamter auch Probleme machen! Wenn du "Steuergelder" erhalten willst, ist die Arbeit wohl nötig. Kleinlichst Belege sammeln und notieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?