Zweiter Weltkrieg - Verluste der Amerikaner.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Insgesamt hatten die Amerikaner ca. 450 Tsd Tote zu beklagen, in Europa und im Pazifik. Die meisten Soldaten vielen in Europa, denn hier war ein Landkrieg. Wenn ein Schiff untergeht sind zwar relativ viel Verluste zu beklagen, aber insgesamt waren es nicht so viel. Die Amerikaner führten einen Materialkrieg, somit sind ihre Verluste an den 50 Mill. Toten des 2. Weltkrieges marginal.

Danke: 450 Tsd junge Menschen sind 450 Tsd zu viel. Aber es geht immer so weiter, noch ist kein Ende abzusehen, leider.

1

Meinst du Soldaten? Da Amerika fasr keine Zivielen Opfer / außer Pearl Habour) zu beklagen hatte

Nein er meint Gummibärchen...

0

Pearl Harbor inklusive ?

Gegen die japanischen. Erst 1944 sind die Amerikaner in Frankreich einmarschiert, um gegen die deutsche Wehrmacht zu kaempfen. Davor war der Krieg in Europa hauptsaechlich die UdSSR gegen Deutschland, und die USA, Grossbritannien und Australien fixierten sich meistens auf die Japaner, weil ihnen Japan gefaehrlicher vorkam.

Nicht die Briten denn die haben selber aus dem letzten Loch gepfiffen und haben nur wegen der Einmischung/Unfähigkeit von Adolf H. und dann den Lieferungen/Hilfe der AMIs überlebt...

0

Was möchtest Du wissen?