Zweiter Venenzugang nach op?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wird oft bei zu erwartenden Komplikationen gemacht, oder wenn mehrere Medikamnente oder Infusionen verabreicht werden soll. Oft aber nur "so", weil ein solcher venöser Zugang (Braunüle / Fexüle) schnell "zugeht" und man dann bei Notfällen zur Sicherheit einen zweiten zur Verfügung hat.

Vielleicht war der erste Zugang nicht mehr zu nutzen , dass kann schonmal vorkommen. Dann legt man eben einen Zweiten!

Nee... die haben mir im aufwachraum nochmal schmerzmittel gegeben in den zugang den ich bereits vor der op hatte

0

Was möchtest Du wissen?