Zweiter Nebenjob Steuerklasse 6?

5 Antworten

Nun möchte ich gerne einen zweiten Nebenjob machen und dann insgesamt drei Jobs haben. <<<

Bevor du das angehst solltest du dir arbeitsrechtliche Fragen stellen:

  1. Überschreite ich die regelmäßige wöchentliche Höchstarbeitszeit von 48 Stunden nicht?
  2. Wurde mein Hauptartbeitgeber darüber informiert und hat keine Bedenken?
  3. Habe ich mind. 11 Stunden Zeit zwischen zwei Schichten des gleichen oder unterschiedlicher Jobs.

Wie viele Steuern muss ich zahlen, wenn ich mit dem neuen Job dann bis zu 450 € Brutto verdiene?

Dafür gibt es Brutto-Netto-Rechner im Internet. Neben der versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung kann nur maximal 1 abgabenfreier Minijob ausgeübt werden. Ein weitere Tätigkeit wäre zwingend in Steuerklasse VI abzurechnen und wäre voll versicherungspflichtig in Kranken-, Pflege-, Renten-, und Arbeitslosenversicherung. Von den 450,- € bliebe nicht mehr all zu viel Netto übrig.

Wird über die Klasse VI Lohn einbehalten ist die Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtend vorgeschrieben.

a) Wie viele Steuern muss ich zahlen, wenn ich mit dem neuen Job dann bis zu 450 € Brutto verdiene?

Das kommt darauf an. Zum Beispiel darauf, ob der erste Minijob pauschal versteuert wird oder mit Lohnsteuerabzugsmerkmalen (Steuerklasse 6)

b) Wie viele Steuern muss ich zahlen, wenn ich mit dem neuen Job dann bis zu 700 € Brutto verdiene?

Du musst unterscheiden zwischen der sofort eintretenden Steuerbelastung beim Lohnsteuerabzug und dem, was sich ergibt, wenn Du die Steuererklärung abgibst. Aber auch hier kommt es darauf an, wie der erste Nebenjob besteuert wird.

Da nur ein Nebenjob als Minijob begünstigt werden kann, macht es für die steuerliche Betrachtung keinen Unterschied, wieviel du bei einem 3. Job verdienst. Steuer fällt ab dem 1. Euro an, da auf Steuerklasse 6 abgerechnet wird. Ebenso werden Sozialabgaben abgezogen.

Steuerregelungen bei Zusatzverdienst neben Ausbildung?

Danke dass Sie sich die Zeit nehmen meinen Fall durchzulesen! :)

Ich bin weiblich, 24 Jahre alt und komme im August in mein zweites Lehrjahr (von drei). Mein Ausbildungsgehalt ist zusammen mit dem Kindergeld, dass ich dankenswerterweise (noch bis September, dann werde ich 25...) von meinen Eltern erhalte, gerade so ausreichend um meinen nötigsten Lebensunterhalt zu bestreiten. Berufsausbildungsbeihilfe steht mir leider nicht zu.

Nun habe ich ein attraktives Angebot erhalten, nebenher, von zuhause aus bei einem Erotik-Chatportal anzufangen. Keine festen Arbeitszeiten, keine feste Stundenanzahl, kein fixes Gehalt. Bezahlung nach Anzahl der beantworteten Nachrichten.

Muss ich meinen Ausbildungsbetrieb darüber in Kenntnis setzen oder sogar eine Genehmigung einholen?

Die jedoch dringendere Frage dazu: Wie ist das Steuerrechtlich zu händeln?

Ab welcher Zusatzverdienstsumme muss ich Abgaben leisten und wie wären diese anzumelden?

Über die Beantwortung dieser Fragen wäre ich unfassbar dankbar, da meine Recherchen leider ergebnislos geblieben sind und ich nichts entsprechendes finden konnte.

...zur Frage

muss ich steuern zahlen bei 450 euro job, wenn ich schon 1400 verdiene?

ich bin in vollzeit beschäftigt und verdiene 2000 brutto möchte jetzt abends noch arbeiten auf 450€ basis muss ich da noch extra steuern zahlen oder sind die 450€ steuerfrei ? oder krieg ich die quittung bei der steurabrechnung? lg

...zur Frage

Muss ich Lohnsteuer zahlen. Azubi, Nebenjob, BAB?

Ich bin Azubi und verdiene 760 Euro brutto. Zusätzlich habe ich einen Nebenjob mit 450 Euro und beziehe 90 Euro BAB monatlich. Bin ich durch meine staatliche Förderung von der Lohnsteuer Befreit? Werden Nebenjob und Azubi Gehalt zusammen gezählt zum Grundfreibetrag? Wenn ich Lohnsteuer zahlen muss, wie viel wäre das ca.?

...zur Frage

Wie läuft das mit zwei minijobs?

Hey, habe jtzt die mögliche 2 minijobs anzufangen und in einem verdiene ich 450 euro und im anderen 400€, jtzt ist das doch so, dass ich einen als hauptbeschäftigung und einen als nebenbeschäftigung angeben kann oder? Also eines der jobs würde in die steuerklasse 1 fallen und der andere in steuerklasse 6. hab ich das richtig verstanden?

Könnte ich den 400 euro als hauptbeschäftigung angeben(steuerklasse 1, wäre mit den steuern ja schlauer) obwohl ich noch einen 450 euro nebenjob(steuerklasse 6) ausübe?

Danke für alle antworten. Und ratschläge wie ich das am besten hinkriege.

Dankeschön lg

...zur Frage

Verteuerung Nebenjob neben Ausbildung Steuerklasse 6?

Ich mache gerade eine Ausbildung und verdiene zur Zeit ca 1.050€ brutto und 900€ netto...ich würde gerne einen Nebenjob machen, der in diesem Fall mit Steuerklasse 6 besteuert würde (Nicht 450€ Basis). Mit wie viel Abzug muss ich dann rechnen?

...zur Frage

Zweitjob Steuerklasse

Hallo,

ich mache gerade meinen Bundesfreiwilligendienst und verdiene da ein sogenanntes Taschengeld. Habe jetzt aber noch einen Nebenjob, bei dem ich über 450 Euro verdiene. Meine Frage ist jetzt, was ich als meinen Haupt und meinen Nebenberuf angeben soll, also steuerlich gesehen. Auf eine Taschengeld werden ja zum Beispiel keine Steuern erhoben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?