Zweiter A-Verstoß in der Probezeit,was nun ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst erwartet Dich einmal das normale Bußgeld in Höhe von 80€, 1 Punkt und 28,50€ an Gebühren. Möglicherweise wird man den Bußgeldregelsatz auch angemessen erhöhen weil Du ja bereits eine Voreintragung in Flensburg hast.

Da Dir die Fahrerlaubnis bereits einmal entzogen war wiegt dieser erneute A-Verstoß sehr schwer.
Die Fahrerlaubnisbehörde wird Dir nach Rechtskraft des Bußgeldbescheides eine MPU anordnen für die auch eine Frist gesetzt wird.
Schaffst Du die MPU dann behältst Du die Fahrerlaubnis, schaffst Du sie nicht oder machst erst gar nicht den Versuch dann entzieht man Dir die FE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
12.11.2016, 14:10

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen = hilfreichste Antwort ;-)

Gruß Michael

0

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-probezeit/

Hier kannst du mal nachschauen. Ich bin mir nicht sicher, ob du nun wieder ein Aufbauseminar machen mußt oder ob nun der Führerschein entzogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
11.11.2016, 21:08

zunächst mal nicht - aus deinem Link

Ein einmaliger A-Verstoß zieht die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar nach sich und verlängert die Probezeit. 

Sollte der Fahranfänger in diesem Zeitraum einen weiteren A-Verstoß begehen, bekommt er eine Verwarnung, welche mit einem Bußgeld versehen ist. Außerdem wird eine Empfehlung für die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung ausgesprochen, welche innerhalb der nächsten 2 Monate vorgesehen ist. 

Ein erneuter A-Verstoß nach den 2 Monaten hat den Führerscheinentzug zur Folge. Eine neue Fahrerlaubnis kann nach einer 3-monatigen Sperrfrist erteilt werden.

1

Was möchtest Du wissen?