zweiten Hund?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geht lieber mal in eine Hundeschule und lernt den richtigen Umgang mit dem einen Hund, bevor Ihr noch einen anschafft.

Cocker Spaniel der aggressiv auf meine Geschwister ist.

entweder wurde der Hund falsch erzogen oder er könnte an der sog. Cockerwut leiden. Ihr solltet deshalb mit dem Hund mal zum Tierarzt gehen. Auch wenn diese Erkrankung nicht heilbar ist, gibts aber hilfreiche Mittel die das Aggressionsverhalten einschränken können.

http://www.volcatia.de/html/cockerwut-faq-s.html

Wir wollen uns jetzt noch unbedingt einen 2. Rüden anschaffen (einen Neufundländer).

2 Rüden vetragen sich oft nicht. Davon würde ich unbedingt absehen. Wenn es dann mal zum Kampf kommt, würde der Cocker ruck-zuck den kürzeren ziehen!

Ich würde erst mal den ersten Hund ein bisschen die Aggression nehmen und ihn mit deinen Geschwistern anfreunden lassen. Dann könnt ihr euch ja einen zweiten holen :) allerdings würde ich einen Hund wählen der sich im rudel unterordnet und eher ruhig ist damit die beiden nicht irgendwann aneinander geraten. Viel Spaß dann mit eurem neuen Hund

Warum möchtet ihr euch denn einen zweiten Hund holen? Mir scheint es, dass ihr mit dem Ersten schon nicht wirklich zurecht kommt, ein zweiter Hund macht das ganze dann nicht einfacher.

Folgen wären evtl, zwei aggressive Hunde (bei einem Neufundländer ist das kein Spaß mehr). Vielleicht habt ihr dann auch einen total verstörten Neufundländer und einen aggressiven Cocker, der den verstörten Neufundländer dauernd angreift.

Also ich würde erst das Problem mit dem Cocker in den Griff bekommen, bevor ich mir noch einen Hund zulege.

Es ist auch wichtig dass der Hund denn ihr bereits besitzt überhaupt mit anderen hunden umgehen kann ,sonst gibts nur streß . Und wenn das der fall ist und ihr euch einen zweiten hund zulegt dann müssen die beiden sich schon vorher ''kennen'' ,also sich auf einer wiese oder im feld erstmal anschnuppern und gucken ob die beiden miteinander harmonieren (sowas macht man über 1-2 wochen ) . Denn euer hund sieht euer (sein) zuhause als ein ''territorium'' an und fühlt sich angegriffen wenn ein fremder hund dort aufeinmal auftaucht. So viel zum noch nen hund holen ... Dann ist noch das problem mit dem bellen und knurren da hilft: -1 dem hund nicht alles erlauben ,sonst hällt er sein benehmen für ok man kann in ruhig mal ''anmotzen'' (auf keinen fall handgreiflich werden) -2 Hunde schule -3 Es kommt auch darauf an wie die Kinder denn Hund behandeln (ob sie ständig am ohr und am schweif ziehen und spielen oder ihn beim fressen stören was NICHT geht !!!) -4 Vieleicht hatt der Hund auch zu wenig aufmerksamkeit ,es ist nicht immer nur die schuld vom tier .

Sry das ist mal eine Saudumme Idee...der erste knurrt deine Geschwister an, dann holen wir uns noch einen Hund und versauen ihn auch..

Denkst du der Welpe kommt und urplötzlich ist der Cocker brav? zu 90% wird der Welpe das Verhalten kopieren.

Kümmert euch erst mal um euer ersten Hund und sein Problem, dann kann man vlt über einen zweiten Hund nachdenken. Aber solang euer Hund euch anknurrt und etc ist es grobfahrlässig sich einen zweiten Hund zu holen.

Ich würde mir eher die Frage stellen, wie der Ältere auf den Kleinen reagiert und ob er in akzeptiert. Klar lernen Hunde von einander aber es muss nicht sein das der neue Hund dann auch knurrt. Und ich würde erstmal das eine Problem mit dem knurren beseitigen bevor man sich einen zweiten anschafft, das knurren ist eine Unart und sollte ihm erstmal abgewöhnt werden.

Ich wuerde mir auch erst einen zweiten Hund anschaffen , wenn ich mit dem ersten GUT klar komme. Und zur Hundeerziehung wuerde ich bei Schwierigkeiten immer einen Profi ,sprich : eine Hundeschule aufsuchen. Man tut weder sich , noch dem Wauwau einen Gefallen, wenn da selber "rumdoktort" (eigene Erfahrung !). Außerdem sagt die Hunderasse nicht zwangslaeufig etwas über den Charakter des Hundes aus.

Was möchtest Du wissen?