Zweite Reitbeteiligung suchen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde es so belassen wie es derzeit ist. Anscheinend hast du doch mit dem Pferd und dem Besitzer einen guten Fang gemacht, kannst zwei Pferde reiten, bekommst Unterricht, darfst Turniere gehen usw. 

Abgesehen davon wirst du ja nächstes Jahr noch so einiges mit deinem Schulabschluss zu tun haben und da ist es wirklich fraglich ob du da noch ein zweites Pferd unterbringen kannst. Außerdem glaube ich nicht dass du für lau eine RB auf einem guten Springpferd bekommst.

Hat der Besitzer dir denn erklärt warum das im Vertrag steht? Ich würde da einfach mal vorsichtig anfragen ob du vielleicht zumindest ein bisschen Stangenarbeit oder Cavalettitraining mit dem Pferd machen darfst? Es müssen ja nicht immer hohe Sprünge sein und es wäre ein kleiner Kompromiss. Auch einem Dressurveranlagten Pferd tut sowas gut und es freut sich über Abwechslung.

Ansonsten freu dich über die Möglichkeiten die du hast und nutze es um dich dressurtechnisch weiterzubilden. Auch ein Springreiter muss eine gewisse Grundausbildung in der Dressur haben und sollte in der Lage sein ein Pferd ordentlich zu arbeiten. So kannst du das Ganze als Grundlage für später nehmen wenn du Dir dann vll. dein erstes eigenes Springpferd kaufen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

übertreib es nicht!

wenn du nun noch ein Pferd UND jede Menge Arbeit dazu übernimmst, geht irgendwas den BAch runter: DIE SCHULE, die eine RB oder die andere - ETWAS wird zu kurz bkommen!

meine Idee: such dir einen kleinen Job und spare fleißig, DANN kannst du dir in den Ferien eine Springkurs leisten - ohne weitere wöchentliche Verpflichtungen - und im nächsten Jahr chau einfach mal weiter, wie es ich alles so entwickelt; vielleicht machst du noch einen Kurs und kannst Kontakte knüpfen zu einem Besi, der eine RB für ein Springpferd sucht.... DANN kannst du immer noch entscheiden, wie genau es weiter gehen soll

laß dir Zeit und mach nen extra Kurs UND freue dich über deine Pflegepferde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du es versuchen kannst...da kann ich nichts zu sagen. Ob es sinnvoll ist...keine Ahnung.

Aber ich als Besitzerin würde eher unangenehm reagieren, wenn meine RB - ich habe keine! - sich eine zweite RB holen würde. Ich hätte dann den Eindruck, dass die Pferde dann als Sportgerät gesehen würden.Und mein Pferd dann das Stiefkind wird. 

Ich als Besitzerin würde dir also sagen: "Nein. Entscheide dich. Wenn du springen willst, dann such dir eine andere Reitbeteiligung. Aber mein Pferd steht dir dann nicht mehr zur Verfügung."

Bevor also eine weitere RB suchst, solltest du zu allererst mit dem Besitzer deiner momentanen RB reden. Vielleicht hat er ja nichts dagegen. Und wenn doch, dann solltest du die jetzige RB fair beenden und dir ein RB pferd nach deinen Wünschen suchen. Dann hast du ja auch wieder das Geld und müsstest nicht arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
03.08.2017, 21:29

Deshalb hadt du ja auch keine 😉

Ich habe oft mehrere Pferde unter meinen Fittichen. Und ich würde mir nicht vorschreiben lassen, was ich  mit meinervweiterennZeit mache, solange jedes Pferd die Zuwendung bekommt, die besprochen wurde.

Ob ich meine restlichevZeit im Kino, beim Wandern oder mit einem anderen Pferd verbringe, geht doch den Besitzer des einen Pferdes gar nichts an.

Im Gegenteil ist man doch eher froh, jemand zu haben, der viel,.Erfahrung mitbringt und weiter sammelt.

0
Kommentar von Dahika
05.08.2017, 23:34

Du würdest es dir nicht vorschreiben lassen, und ich wollte es nicht haben. Also sind wir quitting und scheiden in Frieden.

0

Ehrlich gesagt finde ich nicht, dass das eine gute Idee ist. Manchmal muss man eben etwas Geduld haben. Die Woche hat nur 7 Tage, und auch die Kräfte mussen reichen.

Die Möglichkeiten, die Du zur Zeit hast, sind doch bereits recht ansehnlich. Diese würde ich nach Kräften nutzen, um zu lernen, was ich nur lernen kann. Das bereitet dich auch gut weiter aufs Springen vor, und irgendwann findest du dazu Gelegenheit. Sei es, was das schonste wäre, dass in dem Verein jemand ist, der sein Pferd gern auf einem Turnier vorgestellt sehen würde, dich ordentlich reiten sieht und jeder weiß, dass Springen dein Wunsch ist.

Oder Du siehst zu, dass du dier ein paar Euro verdienst und machst davon  mal  Reitferien in einem Springstall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2-3 Boxen übertrieben? Also, wenn ich drüber nachdenke, wie viel nen Stallarbeiter im Schnitt verdient und was der für ne Anzahl an Boxen machen muss, musste schon paar mehr machen als 2-3 um an 100 € iiirgendwie dranzukommen :D Sei froh, dass dein Vater für 2x/Woche 100 € bezahlt...ich finds schon recht happig.

Noch ne RB würde wohl nicht hinhauen. a. findeste niemals Spring-Beteiligung. Pferde können nicht jeden Tag gesprungen werden, und die 1, 2 mal die Woche, die man für gewöhnlich springt, nutzen die meisten Besitzer gerne selbst. Da sind die recht sparsam, und aus Gefälligkeit kostenlos wird dir das keiner ermöglichen. b. 2 RB, helfen für die Reitstunden an einem Stall, Ställe misten an dem anderen...nebenbei noch n bisschen Schule...vergiss es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn, wenn du mal mit dem Besitzer redest? Vlt findet er es gar nicht so schlecht, wenn deine RB mal eine Abwechslung in den Reitweisen hat. Denn noch eine zusätzliche RB birgt bestimmt viele Nachteile.

Rede doch einfach mal mit ihm/ihr und vlt möchte er/sie ja einfach mal beim Springen zu schauen, um dann einzuwilligen, wenn er gesehen hat, dass du gut Springen kannst.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du den Besitzer des Pferdes gefragt wieso du es nicht springen darfst? Wenn nein würde ich ihn zuerst mal fragen. Aber an sich könntest du dir schon eine 2. RB suchen aber ich bezweifle das du ein Pferd gratis findest mit dem du auf Turniere gehen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MilleW
03.08.2017, 16:58

Nein habe ich nicht, aber das liegt vermutlich daran das er Dressurpferd bleiben soll.
Außer der Eigentümer selbst ist ihn noch nie einer gesprungen.

0
Kommentar von horsess
03.08.2017, 20:00

Achso okay. Aber fragen kannst du ja trotzdem :)

1

Ich würde es mit einer weiteren Beteiligung erstmal sein lassen.Gründe:

- Prüfungsstress

- es dürfte schwer werden eine "Gratis" Beteiligung zu finden

- wie geht es nach der Schule weiter ? Ausbildung ?

Ich würde noch warten bis ich ca. im ersten Ausbildungsjahr bin und da abschätzen kann, wie es zeitlich und finanziell dann aussieht. 

Vielleicht ergibt sich bei deiner jetzigen Beteiligung dann auch noch was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?