Zweite panickattacke innerhalb drei Tage?


14.09.2021, 19:40

Hatte keine Attacke mehr seit 2 Jahren und damals war sie auch wegen einem ganz schlechten Ereignis wo Ich viel Angst hatte vorher !! !

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Kollege hat Recht 0%
Vater hat Recht 0%
Du musst ... 0%

1 Antwort

Okay das klingt echt belastend. Krass, dass du noch keine Antwort bekommen hast.
Also… wenn ich das richtig verstanden habe, hast du dich vom Vater deines Kindes getrennt und die Panik kommt immer, wenn du daran denkst, ihm zu schreiben? Weil du denkst, er lehnt dich ab?

Stimmt das so?

Ein paar Punkte für dich.

1. Niemand nimmt einer Mutter so schnell das Kind weg. So wie es für mich rüberkommt, bist du keine Gefahr für dich oder das Baby, also alles gut.
2. Die Zeit vor der Geburt ist heftig. Die ganzen Hormone, die Unsicherheit vor allem was da kommt, besonders wenn man ohne Partner da durch muss. Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch das alles diese Attacken auslöst.
3. Es gibt verschiedene Telefon-Hotlines, an die du dich wenden kannst, Das Elterntelefon von Nummer gegen Kummer zum Beispiel oder die diakonie. Diese Leute kennen sich aus, werden dich und deine Sorgen ernst nehmen und dir beratend zur Seite stehen. Ganz anonym.
4. Dein Vater meint es mit Sicherheit gut mit dir. Auch er wird sich sorgen um dich und dein Kind und eure Zukunft machen. Natürlich ist auch er angespannt. Versuche, in dich reinzuhören. Was brauchst DU gerade? Genau das ist dann der richtige Weg.

Ich wünsche dir eine tolle Geburt, und vor allem eine innere Balance. Du wirst das alles großartig hinbekommen.
Alles Liebe

Ley

Was möchtest Du wissen?