Zweite katze holen tipps?

4 Antworten

Hallo,

Eine Zweitkatze ist definitiv ein Muss, denn die Einzelhaltung von Katzen, insbesondere von Kitten, ist nicht artgerecht! Das gilt umso mehr für reine Wohnungskatzen. Leider kursiert immer noch der Mythos, dass Katzen Einzelgänger sind - zum Leidwesen vieler Katzen. Einen ausführlicheren Beitrag dazu findest du in meiner Antwort unter https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-meine-katze-bis-zum-naechsten-fruehling-in-einzelhaltung-und-freigang-halten?foundIn=unknown_listing.

Wie alt ist denn deine Katze jetzt? Vermutlich etwa ein halbes Jahr, oder?

Am besten besorgst du deinem Kätzchen einen mindestens zwölf Wochen alten und möglichst gleichgeschlechtlichten Artgenossen. Gleichgeschlechtlich deshalb, weil Katzen und Kater meist unterschiedliche Verhaltensweisen aufweisen. So sind Kater eher rausfreudiger. Sie kämpfen gerne, während Katzen lieber fangen. Das kann zu Problemen führen.

Da beide Katzen noch jung sind, denke ich nicht, dass die Zusammenführung problematisch wird. Falls möglich, kannst du ja vor dem eigentlichen Einzug des neuen Kätzchens Decken, die nach dem jeweils anderen riechen, austauschen, sodass die beiden Katzen schon mal den Geruch der anderen Katze kennenlernen können. Wenn das neue Kätzchen dann bei dir ist, kannst du ihm ja erstmal einen seperaten Raum zur Verfügung stellen. Dort kann es sich erstmal an die neue Situation gewöhnen und zur Ruhe kommen. Am nächsten Tag kann dann das erste Zusammentreffen stattfinden. Vermutlich werden sie sich anfauchen und womöglich auch miteinander raufen, aber solange niemand verletzt wird, ist das vollkommen in Ordnung. Sie müssen die Rangordnung klären. Aber wie gesagt, ich denke nicht, dass es zu Problemen kommen wird. Vermutlich geht das Ganze recht schnell vonstatten.

Unsere beiden wurden unter denkbar schlechten Bedingungen zusammengeführt. Absolut ungeplant und chaotisch, denn das Ganze war eine Spontanaktion. Es ging leider nicht anders. Unsere Katze war damals nicht ganz zwei Jahre alt und unser Kater war circa neun Monate alt. Sie haben sich eigentlich nur kurz angefaucht, das war's. Vor allem unser Kater war danach sehr interessiert an dem Neuzugang, wobei "Neuzugang" eigentlich das falsche Wort ist, denn unsere Katze war eigentlich schon vor unserem Kater dort, allerdings war sie zwischenzeitlich für neun Monate verschwunden. Während dieser Zeit zog unser Kater ein - na ja, man warf ihn auf unser Grundstück. Ich merke, ich schweife ab... Sorry. :p Jedenfalls war das so ziemlich eine "Traumzusammenführung", so einfach ist es natürlich nicht immer.

Zwei Katzen kosten natürlich auch mehr als eine. Du brauchst zunächst mal mehr Katzenklos (drei Katzenklos für zwei Katzen) und natürlich auch mehr Futter sowie Katzenstreu. Für Futter solltest du bei zwei ausgewachsenen Katzen mit etwa 30€ bis 50€ pro Monat rechnen, zumindest, wenn du hochwertiges Nassfutter fütterst. Da die Kätzchen aber noch jung sind, werden sie dir sowieso erstmal die Haare vom Kopf fressen. Katzen unter einem Jahr sollten ruhig so oft und so viel Futter bekommen, wie sie wollen. Das kann schon eine ganze Menge sein!

Unter https://www.gutefrage.net/frage/neue-katze-habe-ich-an-alles-gedacht?foundIn=unknown_listing findest du noch eine kleine Checkliste von mir.

Liebe Grüße und viel Spaß mit den Fellknäulen

:) - (Geld, Tiere, Wohnung)

Ja, Zweitkatze ist auf jeden Fall gut für deine Katze und solltest du machen.

Platz ist auch ausreichend wenn sie auch in die Höhe können, also Bretter an der Wand unter der Decke montieren, irgendwo Aufstiegshilfen usw.

Kosten sind in etwa gleich wie bei der Erstkatze. Manche Tierärzte geben Rabatte wenn man mit mehreren Tieren kommt.

Beachte aber, dass du immer etwas in Reserve haben musst für unerwartete Tierarztbesuche, das gilt aber auch für die Erstkatze.

Super danke. Ja reserve ist immer vorhanden für notfälle.

0

Ja, ne Zweitkatze ist in Deinem Fall schon fast ein Muss!.

Du solltest mindestens noch 2 Futternäpfe, sowie mindestens 3 Katzenklos besorgen und natürlich aufstellen. Futter kann ins Geld gehen, denn Katzen unter einem Jahr sollten fressen können, soviel sie mögen und Du wirst Dich wundern, wieviel Fressen in so ne kleine Katze reingeht.

Was möchtest Du wissen?