Zweite Autoprüfung am Montag, muss ich Angst haben?

1 Antwort

Hallöle..

sehr viele Fahrschüler machen in der ersten Prüfung einen Fehler... 

In der 2. Prüfung kommen fast Alle durch...

Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass du die Prüfung beim 2. Mal nicht bestehst...

Ich wünsche dir viel Erfolg... du schaffst das...

Lieben Gruß vom Saurier

Danke für deine motivierenden Worte! Hat schon viel geholfen!☺️

0

Praktische Fahrprüfung durchgefallen Betrug?

Ja ich meine das wirklich ehrlich ich hatte gerade meine Prüfung und bin nach 5 Minuten durchgefallen nicht wegen ein Stop Schild, oder zu schnell gefahren ode rzu schnell über Zebra Streifen, nein ich hab 2 Auto vorbei gelassen und denn wollte weiter fahren und dieses von Fahrlehrer geht auf die "Bremse" und sagt du hättest das Auto geramt ist klar ich hab ganze Fahrstunde nicht einmal Unfall gebaut oder "Auto geramt" und aufeinmal sagt mir das ich es Auto beschädigte habe, denn war die Prüfung vorbei nach nach 5 Minuten, viele sagen Schwarm drüber aber ich möchte mich gerne itrgenwo beschweren und mein Geld zurück fordern von 125 Euro..

Das lustige ist auch das Prüfer genau der war der mich bei der Theorie durch fallen gelassen hat Zufall ich glaube das nicht Dekra ein Verbrecher Verein und eine Miese Abzocke...

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit rescue Tropfen und helfen sie bei einer Prüfung?

Wie zum Beispiel die praktische Führerscheinprüfung

...zur Frage

Bei Praktischer Prüfung durchgefallen/ Das Urteil anfechten?

Ich hatte heute meine Praktische Fahrprüfung und alles lief gut, bis ich an einem Stop Schild angekommen bin. Dieses hatten wir schon vorher abgefahren und mein Fahrlehrer hat mich noch einmal darauf hingewiesen, dass ich es beachten soll. Auf alle fälle fahr ich hin denk an die Worte des Fahrlehrers- halte an und biege danach ab. Auf einmal hör ich ein Lachen und nachdem ich gefragt habe, was los sein, sagt mir der Prüfer ich wäre über das Stopschild drüber gefahren. Ich war total perplex, da ich ja angehalten hatte und meinte:"nein, ich habe doch angehlaten". Doch der Prüfer beharrte darauf, dass ich nicht "richtig" angehalten hatte und deshalb, trotz sonst fehlerfreier Fahrt, durchgefallen bin. Ich war natürlich totall geschockt, weil ich mir ja sicher bin, dass ich angehalten habe und habe begonnen zu weinen. Als ich dann gefragt habe ob er weiterahren kann, hieß es ich muss noch bin zum Endpunkt fahren. Als ich nochmal beteuert habe, ich gebe zu in etwas lauterer Lautstärke, dass ich doch angehlaten habe und das ungerecht sei. Fingen mein Prüfer beide an mich fast anzuschreien und mein Fahrlehrer verbot mir den Mund.

Jetzt meine Frage? Inwiefern ist es möglich, das Urteil das Fahrprüfers anzufechten? ICh mein wer kann den besser wissen, als ICH, der Fahrer, ob ich angehalten bin oder nicht? danke

...zur Frage

Fahrprüfung Durchgefallen: 3 doppelstunden bis zur nächsten Prüfung?!

Ich bin heute in bei der Prüfung wegen zu langsamen fahren Durchgefallen :(

Jetzt sagt meine Fahrlehrerin das es gesetzlich festgelegt ist das man bis zur nächsten Prüfung 3 DOPPELSTUNDEN (90min) nochmal machen muss bis ich in die Prüfung darf.

Ist das wirklich so? Ich dachte das nur eine Doppelstunde vor der Prüfung völlig ausreichend ist, bzw muss man eine bestimmte Anzahl nocheinmal fahren?

...zur Frage

HIlfreiche Tipps gegen die Aufregung

Guten Morgen. Eine Freundin hat heute Ihre Fahrprüfung. Sie ist jetzt schon total aufgeregt, zittert, ihr ist übel, sie hat einfach gerade richtig Angst vor der Prüfung. Ich hab mittlerweile meinen Führerschein und war bei der Prüfung gar nicht aufgeregt. Deswegen kann ich ihr leider nicht helfen. Was hilft gegen die Nervosität? Ich will nicht, dass die durchfällt, weil sie so aufgeregt ist. Habt ihr ein paar hilfreiche Tipps? Wäre wirklich wichtig. LG

...zur Frage

HILFE! Angst vor der Fahrprüfung, irgendwelche Tipps, Motivationen?

Ich trete am Montag zum zweiten mal meine praktische Fahrprüfung an. Die erste habe ich versaut, weil ich erstens extrem nervös war (hat sich während der Prüfung zwar gelegt, obwohl der Prüfer ein a**** war) und weil ich dummerweise beim grünen Blechpfeilschild das Auto nicht lange genug zum Stehen gebracht habe. Beim Gedanken an die zweite Prüfung habe ich nicht mehr so starke Angst, allerdings möchte ich die Prüfung endlich hinter mich bringen und mir diese Demütigung nicht nochmal antun. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und mit welcher Einstellung sollte ich eurer Meinung nach an die Prüfung herangehen, um möglichst zu bestehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?