Zweite Ausbildung abbrechen.. Jemand erfahrung damit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bleibe ganz cool. Die Zwischenprüfung kann Dir egal sein, weil Dieser Beruf nichts für Dich ist  Informiere Dich nun genau was Du lernen möchtest, dann suchst Du Dir eine passende Ausbildungsstelle und alles wird gut !

Wenn man es mal realistisch betrachtet sind die Chancen jetzt noch eine 3. Ausbildungsstelle zu finden verschwindend gering.

Welcher Betrieb mag denn Azubis die jetzt schon 2 Ausbildungen abgebrochen haben? Da denken sich die Betriebe dann zurecht das es in Ihrem Betrieb genau so enden kann...

0

Zuerst: hör auf, dich mit anderen zu vergleichen. Jeder hat andere Begabungen und Stärken, die es unmöglich machen, zwei Menschen wirklich gut vergleichen zu können.

Dann solltest du als nächsten Schritt mit deinem Chef und/oder Ausbilder sprechen. Wenn du Schwierigkeiten mit dem Stoff hast, gibt man dir evtl Nachhilfestunden, um dich auf den aktuellen Stand zu bringen. Da ist nichts dabei, es hilft dir einfach nur. Außerdem solltest du in Erfahrung bringen, welchen Stellenwert die Zwischenprüfung hat. In meiner Ausbildung (Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Fahrweg) war das Ergebnis z.B. total egal. Wichtig war nur die Teilnahme, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

Zwei Ausbildungen abzubrechen und einmal mit "ich war zu oft krank" zu begründen kommt bei den meisten Arbeitgebern überhaupt nicht gut an. Keiner will einen Angestellten, der dauerhaft fehlt und Geld ohne Gegenleistung bekommt.

Daher rate ich dir zu den oben genannten Schritten..

Was möchtest Du wissen?