Zweitausbildung was ist das genau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo bashpointer!

Wenn die zweite Ausbildung im ähnlichen Bereich liegt, kann sie eventuell verkürzt werden. Dein jetziger Arbeitgeber muss Dir hierfür nicht frei geben. In dem Fall musst Du kündigen, um die zweite Ausbildung zu beginnen. Hierfür kannst Du nicht mehr Geld verlangen. Es gelten die allgemeinen Ausbildungstarife. Die Berufsschule muss komplett besucht werden. Du kannst Dich nicht von einzelnen Fächern ausschließen.

Anders ist es bei einer Weiterbildung. Die kannst Du nebenberuflich in Abendform und teilweise am Wochenende (je nach Anbieter) machen.

Schöne Grüße

Die allgemeinbildenden Fächer muss man nicht mehr besuchen, sie ist also meist kürzer und der Lohn ist etwas höher als bei der Erstausbildung. Es kommt natürlich darauf an, was du als Zweitausbildung wählst.

Machst du eine 2. Lehre muss der Lehrbetrieb dir die Schultage frei geben.

Machst du die Ausbildung und willst im alten Betrieb bleiben, muss der Arbeitgeber dir nicht frei geben, dann musst du dir einen neuen Job suchen oder einen neuen Vertrag mit dem alten Arbeitgeber machen.

Das ist nochmal ne ganz normale ausbildung. du bekommst auch nur den ganz normalen azubi lohnt und die ausbildung dauert je nach schulabschluss 2,5 bis 3 jahre...

Was möchtest Du wissen?