Zweit Konto für PayPal?

3 Antworten

Man legt sich bei seiner Bank ein Zweitkonto oder Drittkonto an, das man für PayPal unter einer anderen E-Mail-Adresse freigibt. Das ist typisch für Geschäftsleute mit getrennten Buchhaltungskonten pro Bankkonto.

Du bist zu misstrauisch.

Papyal hat keinen Einblick in Dein Bankkonto. Wenn Du etwas kaufst und per Paypal zahlst, wird Paypal, da Du mit der Anmeldung eine Einzugsermächtigung gegeben hast, von Deinem Bankkonto nur diesen Betrag abbuchen.

Sollte Dein Bankkonto nicht gedeckt sein und der Abbuchungsauftrag "platzen", wird Dir Paypal eine Bearbeitungsgebühr in Hlhe von EUR 5,00 dafür berechne. Sollte dieses nochmals passieren. werden die zweiten EUR 5,00 zusätzlich fällig uind Paypal beauftrag kurzentschlossen einen Inkassodienst.

Paypal wird jedoch wahrscheinlicher von Dir die Angabe einer Kreditkartennummer zusätzlich fordern - wie derzeit bei den meisten neuen Paypal-Anmeldungen, entsprechend den PayPal-Nutzungsbedingungen

und da steht ganz klar:

3.4 Standard-Zahlungsquellen. Nach Punkt 4. Banküberweisung bitte weiterlesen Wenn Sie ausreichend Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto haben, nutzen wir dieses immer zuerst. Wenn Ihr Guthaben nur für einen Teil der Zahlung ausreicht, verwenden wir für den Restbetrag Lastschrift oder Ihre Kreditkarte. Wenn nur Banküberweisung verfügbar ist, nutzen wir diese Zahlungsquelle für den Gesamtbetrag.

jedoch:

3.5 Bevorzugte Zahlungsquelle. Wenn Sie mit PayPal zahlen, zeigen wir Ihnen jedes Mal an, welche Zahlungsquelle wir verwenden. Wenn Sie eine andere Zahlungsquelle auswählen möchten, können Sie das an dieser Stelle tun.

bzw.

3.6 Ausschluss von Zahlungsquellen. PayPal kann im Rahmen seines Risikomanagements bestimmte Zahlungsquellen für ausgewählte Transaktionen ausschließen. Wenn wir eine Zahlungsquelle ausschließen, werden wir Sie darauf hinweisen, welche andere Zahlungsquelle wir stattdessen nutzen.

Du bist eindeutig zu misstrauisch. Warum solltest du für Paypal ein extra Konto eröffnen?

Kann Paypal sehen, wie viel Geld auf deinem Konto liegt? Nein.

Kann sich Paypal an deinem Konto bedienen? Ja, mit Lastschrift. Diese lassen sich problemlos rückabwickeln.

Ein Zweitkonto hat effektiv keinen Vorteil.

Ich glaub ich hatte gelesen wenn man nach 2 Wochen nicht mitbekommt das etwas abgebucht wurde und man nichts davon weiß ist das Geld weg und man kommt nur sehr schwer wieder darann wenn überhaupt. Es gab ja schon des öfteren angriffe auf Paypal wo Kundendaten geklaut wurden. Deshalb komm ich ins grübeln.

0
@malabhau

Das ist falsch, denn grundsätzlich kann man eine Lastschrift 8 Wochen lang ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Weiter kann man 13 Monate lang die Rückgabe verlangen mit der Angabe, dass man kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt habe. Hier muss der Gläubiger die Autorisierung dann erstmal vorlegen.

Ansonsten habe ich auch noch nicht mitbekommen, dass bei Paypal Daten geklaut worden wären. Es gibt aber immer mal betrügerische Mails, die angeblich von Paypal wären, wodurch Daten geklaut werden. Hier ist es aber auch ziemlich leichtsinnig, wenn man auf irgendeine seltsame Mail klickt und seine Daten angibt.

Ich denke die viel größere Gefahr sind kleine Online Shops und Co. Verhältnismäßig ist Paypal absolut sicher und mit deinen Bankdaten kann so eh keiner was anfangen. Sonst müsste ja jeder eBay Verkäufer sicherheitshalber ein extra Konto einrichten, damit nicht jeder Käufer an die Kontoverbindung rankommt.

0

Was möchtest Du wissen?