Zweiradmechaniker mit Hauptschulabschluss?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um den (erwartungsgemässen) Widersprüchen - ob zulässig oder nicht - jetzt mal eine Alternative anzubieten, hierzu folgendes:

Wenn du dich im "Handwerk" selbständig machen willst, brauchst du einen Meisterbrief der entsprechenden Innung. Da geht kein Weg dran vorbei.

Es spricht aber nichts dagegen einen Zweiradhandel aufzumachen in dem du restaurierte Zweiräder verkaufst. :) Du verstehst? Mit dem Gedanken kannst du dich mal etwas ausgiebiger beschäftigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zweiradmechaniker ist gemäß Anlage A Nr. 17 zur Handwerksordnung ein zulassungspflichtiges Gewerbe. Und die Zulassung bekommst du nur als Meister KFZ-Ingenieur.

Zu Fragen solltest du dich auch besser an die Handwerkskammer und nicht die IHK wenden.

Also mach erst deinen Gesellen und sattle dann den Meisterlehrgang auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei einer Ausbildung lernst du schon etwas  - und wirst sicher bessere Arbeit leisten als jemand, der nur hobbymäßig an Maschinen herumschraubt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kannst du als ausgebildeter geselle deine dienste anbieten.

 den meister brauchst du nur, wenn du ausbilden willst oder zur evtll. wertsteigerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von specialized96
11.10.2016, 01:10

Heißt also ich kann es machen?

0
Kommentar von Geochelone
11.10.2016, 07:17

natürlich kannst du als ausgebildeter geselle deine dienste anbieten

Natürlich ? Natürlich nicht !

den meister brauchst du nur, wenn du ausbilden willst

Quatsch. Damit das das nichts zu tun. Schau besser mal in die HwO, bevor du solch falsche Antworten gibst.

Und da spielt es auch keine Rolle, ob es um Fahrräder oder Motorräder geht....

die nur für fahrräder servicedienste anbieten und keinen meister haben

Dann dürfen die auch nur Luft aufpumpen und die Sattelhöhe verstellen. 

1

Was möchtest Du wissen?