Zweifel am Studium!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist nicht allein.

Gerade kurz vor Prüfungen kommen bei sehr vielen Menschen alle möglichen Zweifel auf. Es gibt tausend gute Gründe und Argumente, warum man den Studiengang gar nicht will, warum er einem nichts nützt, was viel besser ist usw. Alle möglichen Alternativ-Projekte tun sich auf und locken einen.

Es gibt hundert gut begründete Argumente dafür, auf die Prüfung zu verzichten.

Mein dringender Rat: Alles gut und schön und sicher auch bestens nachvollziehbar, aber: Mach erst die Prüfung und überleg dann noch mal neu!

Du wirst es schon schaffen! Dann hast du was in der Tasche. Und plötzlich tun sich auch noch mehr Perspektiven auf. Also Bitte Entscheidungen auf den Zeitpunkt nach der Prüfung verschieben!

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Bammel hat glaube ich fast jeder vor der Prüfungsphase. Das wird sich auch nicht unbedingt ändern. Wenn du aber generell Zweifel an deinem Studium hast, ist es hilfreich, dir nochmal zu überlegen, was du an dem Studiengang interessant findest (bzw. was du dachtest interessant zu finden). Gerade Bachelor-Studiengänge sind ja thematisch sehr breit gestreut. Da kann einem auch nicht jedes Seminar und jede Vorlesung gefallen. Wichtig ist nur, dass du für dich herausfindest, welches Gebiet genau du spannend findest und welches für dich evtl. beruflich in Frage kommt. Das kann aber im ersten Semester kaum jemand sagen. Ich würde also erstmal abwarten oder das Gespräch mit einem Studienbeauftragten suchen. Wenn du denkst, dass du generell nicht studieren willst, ist eine Ausbildung vielleicht eher das Richtige für dich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?